Trotz Chipmangels: Smartphone-Markt wächst 2021 um 12 Prozent

| 13:33 Uhr | 0 Kommentare

Der Chipmangel wirkt sich rund um den Globus auf zahlreiche Unternehmen aus. Auch Apple ist betroffen und so gab der Hersteller bereits zu verstehen, dass iPad und Mac möglicherweise tangiert werden. Trotz Chipkrise soll der allgemeine Smartphone-Markt in diesem Jahr allerdings wachsen.

Canalys: Smartphone-Markt wachst 2021 um 12 Prozent

Die Marktforscher von Canalys haben den Smartphone-Markt analysiert und geben ihre Erwartungen an das laufende Jahr 2021 ab. Trotz Chipmangels wird der Smartphone-Markt in diesem Jahr um 12 Prozent wachsen. Insgesamt sollen im laufenden Jahr 1,4 Milliarden Einheiten verkauft werden. Dies stellt eine starke Erholung gegenüber 2020 dar, als die Auslieferungen aufgrund großer Marktbeschränkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie um 7 Prozent zurückgingen. Während die weltweite Einführung von Impfstoffen weitergeht und die Pandemie gedämpft wird, wird die Komponentenversorgung zum neuen Engpass für die Smartphone-Industrie.

„Die Auftragsrückstände nehmen zu“, sagte Canalys Research Manager BenStanton, „die Branche kämpft um Halbleiter, und jede Marke wird die Krise spüren.“ In den letzten Monaten haben die Anbieter aufgrund des COVID-19-Ausbruchs in Indien einige Zuteilungen auf andere Regionen umgeleitet, aber dies ist nicht nachhaltig, da sich die Welt wieder normalisiert. Die Anbieter werden sich zuerst der regionalen Priorisierung zuwenden und den Fluss der Einheiten in lukrative Industrieländer fokussieren. Aber selbst in diesen besser bedienten Regionen werden sie immer noch eingeschränkt sein und sich dann der Kanalpriorisierung zuwenden.

In Europa soll das Wachstum in diesem Jahr übrigens bei 13 Prozent liegen. In Asien sind es 8 Prozent, in China 16 Prozent, in Lateinamerika 18 Prozent und in Nordamerika 6 Prozent.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.