Health Records: Mayo Clinic-Patienten können jetzt ihre Gesundheitsdaten auf dem iPhone speichern

| 16:15 Uhr | 0 Kommentare

Die Non-Profit-Organisation Mayo Clinic gab heute bekannt, dass man in seinen Krankenhäusern und Arztpraxen ab sofort Apples Health Records-Funktion unterstützt. Das bedeutet, dass Patienten der Mayo-Kliniken nun Health Records nutzen können, um direkt von ihrem iPhone aus auf Gesundheitsdaten zuzugreifen.

Fotocredit: Apple

Die Patientenakte auf dem iPhone

Die Verwendung von Health Records innerhalb der Health App auf dem iPhone ermöglicht es Nutzern, ihre Gesundheitsdaten von verschiedenen Anbietern und Institutionen an einem einzigen Ort zu sammeln. Mehr als 700 medizinische Einrichtungen und 12.000 Pflegeeinrichtungen in den USA, Kanada und Großbritannien unterstützen Health Records bereits.

Nachdem Apple zuletzt den Health Records-Support auf Großbritannien und Kanada erweitert hat, steht nun mit der Unterstützung der Krankenhäuser und Arztpraxen von Mayo Clinic die nächste Erweiterung für die digitale Patientenakte an. Mayo Clinic-Patienten, die über ein „Patient Services“-Konto verfügen, können über die Health App auf ihre Daten zugreifen.

In einer Pressemitteilung erklärt Steve Ommen, M.D., medizinischer Leiter der Experience Products für das Center for Digital Health der Mayo Clinic:

„Es gibt mehr Möglichkeiten denn je für Patienten, sich aktiv in ihre Gesundheitsversorgung einzubringen, und Smartphone-Apps können hilfreich sein, um auf Aufzeichnungen zuzugreifen und die tägliche Fitness und Ernährung zu verfolgen. Wir möchten, dass Patienten, die sich für solche Apps interessieren, diese sicher nutzen können und ihre Gesundheitsversorgung an der Mayo Clinic verbessern können.“

Apple hat in den letzten Jahren intensiv daran gearbeitet, seine Gesundheitsbemühungen zu erweitern. Die Apple Watch war der erste Schritt in dem Bereich, nun will Apple mit Health Records im Gesundheitswesen Fuß fassen. Indem Patienten ihre Krankenakte jederzeit einsehen können, erhalten sie eine bessere Kontrolle über ihre Gesundheitsinformationen, die in den Datenbanken der Gesundheitssysteme vorhanden sind.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.