Apple möchte angeblich iPhones in südkoreanischen LG Stores verkaufen

| 14:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple strebt angeblich eine neue Partnerschaft mit LG an, die dazu führen soll, dass iPhones, iPads und Apple Watches in den mehr als 400 LG Retails Stores in Südkorea verkauft werden.

Apple möchte angeblich Geräte in südkoreanischen LG Stores verkaufen

Erst kürzlich bestätige LG, dass das Unternehmen das eigenen Smartphone-Geschäft einstellen wird. Dies führt zwangsläufig dazu, dass Marketingfläche in den LG Stores frei wird. Apple möchte diese Verkaufsfläche nun offenbar nutzen, um seine eigenen iPhones, iPads und Apple Watches zu verkaufen. Apples eigene Einzelhandelspräsenz in Südkorea ist noch relativ klein. Sollten Apple und LG eine Kooperation eingehen, wäre Apple von jetzt auf gleich in mehr als 400 „LG Best Shops“ präsent.

In dem Bericht von Business Korea heißt es

Die beiden Unternehmen diskutieren Berichten zufolge über die Einrichtung separater Apple-Ecken innerhalb der Geschäfte, die direkt von Apple-Mitarbeitern betrieben werden, oder die Möglichkeit, den Mitarbeitern von LG Best Shop den Verkauf von Apple-Produkten zu ermöglichen, nachdem LG Electronics eine Lizenz für den Verkauf von Apple-Produkten erworben hat. Die beiden Seiten müssen sich noch entscheiden, wann die Partnerschaft beginnt, aber einige Marktexperten sagen voraus, dass LG Electronics sich erst Ende Juli vollständig aus dem Smartphone-Geschäft zurückziehen wird.

Macs sollen übrigens nicht von der Kooperation umfasst werden, da LG eigene Notebooks in seinen Stores verkauft. Von einem LG Sprecher heißt es allgemein, dass noch nichts entschieden sein, und dass man alle Möglichkeiten diskutiert.

Kategorie: Apple

Tags: , , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.