Interview: Apple Führungskräfte deuten neue Gesundheitsfeatures für AirPods an [Video]

| 11:22 Uhr | 1 Kommentar

Nach der WWDC21 treten Apple-Führungskräfte weiterhin in Podcasts und YouTube-Videos auf, um die neuesten Ankündigungen des Unternehmens zu besprechen. In einem neuen Video setzt sich der YouTuber Rene Ritchie mit Kevin Lynch und Deidre Caldbeck von Apple zusammen, um unter anderem über die Erfassung von Gesundheitsdaten zu sprechen.

Neue Gesundheitsfeatures für AirPods

Derzeit nutzen sowohl das iPhone als auch die Apple Watch eine Vielzahl von Sensoren, um Nutzer unabhängig voneinander mit Gesundheitsdaten und -informationen zu versorgen. Darüber hinaus nutzt Apple auch die Sensor-Fusion, die Daten von Sensoren auf der Apple Watch und dem iPhone kombiniert, um Nutzern einen umfassenderen Blick auf ihre Gesundheit zu ermöglichen.

In dem Interview deutet Lynch an, dass Apple möglicherweise AirPods in den Prozess der Sensor-Fusion einbeziehen wird, um seinen Kunden mehr Gesundheitsdaten zu liefern. Der Gedanke deckt sich mit den Berichten des zuverlässigen Analysten Ming-Chi Kuo, der gesagt hat, dass Apple die Einführung von Gesundheitstracking-Features für AirPods plant. Zudem berichtete kürzlich Mark Gurman von Bloomberg, dass die zweite Generation der AirPods Pro, die nächstes Jahr auf den Markt kommen soll, „aktualisierte Bewegungssensoren mit einem Fokus auf Fitness-Tracking“ enthalten wird.

Passend zu den Gerüchten erörtert auch Caldbeck, wie Apples gesamtes Ökosystem eine Rolle bei der Gesundheitsüberwachung spielen kann und verrät, dass das Unternehmen auch in Zukunft in neue Projekte investieren wird. Caldbeck erklärt:

„Wenn Sie über die Gesundheitsfunktionen nachdenken, die wir heute haben, gibt es offensichtlich mehrere in der Apple Watch und im iPhone. Es gibt auch einige Gesundheitsfunktionen mit den AirPods und einigen unserer Audioprodukte. Es gibt also durchaus die Möglichkeit, die Allgegenwärtigkeit unserer Geräte zu nutzen, um neue Wege zu entdecken, wie wir den Menschen helfen können, ihre Gesundheit besser zu managen.

Wir werden diese Bereiche weiter erforschen, wir werden weiter in diese Bereiche investieren. Ich denke, mit den neuen Funktionen, die wir dieses Jahr eingeführt haben, freuen wir uns darauf, von immer mehr Nutzern zu hören, die diese großartigen Funktionen nutzen werden.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Fabian

    Es ist in dem Interview nicht die Rede von „neuen“ Gesundheitsfunktionen In den AirPods. Es ist auch nicht zu erwarten, dass Managerinnen von Apple in einem Interview Hinweise auf künftige Funktionen von Apple-Produkten machen. Ich vermute vielmehr, dass AirPods – Funktionen wie Warnungen bei zu hoher Lautstärke gemeint waren. Dafür spricht auch, oh das die Dame im Präsens gesprochen hat.

    19. Jun 2021 | 18:18 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.