TSMC bereitet 3nm-Chipproduktion für die zweite Hälfte 2022 vor

| 8:29 Uhr | 0 Kommentare

Der Chip-Hersteller TSMC bereitet sich auf die Produktion von 3nm-Chips in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 vor. Zudem wird der Apple-Zulieferer in den kommenden Monaten mit der Produktion von 4nm-Chips beginnen, so ein neuer Bericht von DigiTimes.

3nm-Chips für Apple

Apple hat bereits die Anfangskapazität von TSMCs 4nm-Chipproduktion für zukünftige Macs gebucht und kürzlich den Chip-Hersteller beauftragt, die Produktion des A15-Chips für das kommende iPhone 13 zu beginnen, der auf einer verbesserten 5nm-Architektur basiert.

DigiTimes beschreibt einen längerfristigen Plan von TSMC, der vorsieht, dass der neue 3nm-Fertigungsprozess (im Vergleich zum 5nm-Verfahren) eine Leistungssteigerung von 15 Prozent sowie eine um 30 Prozent verbesserte Energieeffizienz bietet. TSMC gibt an, dass die hauseigene N3-Technologie die fortschrittlichste Technologie der Welt sein wird, wenn in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 die Volumenproduktion aufgenommen wird.

Der Bericht liefert keine Details darüber, wann der neue 3nm-Chip in Apple-Produkte implementiert werden könnte. Apples A14-Chip, der derzeit in der iPhone 12-Serie und dem iPad Air verbaut wird, basiert auf dem 5nm-Prozess. Auch der M1-SoC der neuen Macs nutzt die gleiche 5nm-Architektur.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.