iPhone 13: Dummy zeigt kleinere Design-Änderungen

| 14:44 Uhr | 0 Kommentare

Neue Dummys, die das iPhone 13 und iPhone 13 Pro zeigen sollen und von Leaker Sonny Dickson per Twitter in Umlauf gebracht wurden, zeigen kleinere Designanpassungen im Vergleich zur iPhone 12 Familie.

Foto: Twitter/Sonny Dickson

Fotos zeigen iPhone 13 Dummys

In den vergangenen Wochen und Monaten sind uns bereits zahlreiche Gerüchte zum iPhone 13 (Pro) begegnet, so dass wir uns einbilden, zu wissen, in welche Richtung sich die kommende iPhone-Generation entwickelt. Beim Design wird es nur minimale Anpassungen geben, bei den Funktionen wird Apple punktuelle und sinnvolle Verbesserungen vorzunehmen.

Die nun aufgetauchten Dummys passen beispielsweise zu den schematischen Skizzen, die wir euch kürzlich gezeigt haben. Der Kamerabuckel auf der Rückseite scheint bei allen Modellen minimal großer und dicker zu sein. Dies könnte damit zu tun haben, dass allen neuen iPhone 13 (Pro) Modellen eine optische Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung nachgesagt wird. Bei den aktuellen Modellen verfügt nur das iPhone 12 Pro Max über diese Funktion. iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max sollen darüberhinaus über eine verbesserte Ultraweitwinkel-Kamera verfügen. Zudem zeigt sich erneut, dass Apple die Anordnung der Kameralinsen beim iPhone 13 und iPhone 13 mini neu Anordnung. Diese sind nicht mehr untereinander sondern diagonal.

Neben einem verbesserten Kamerasystem wird Apple bei der iPhone 13 (Pro) Familie auf einen A15-Chip, einen leistungsstärkeren 5G-Chip und ein 120Hz-Display (zumindest bei den Pro-Modellen) setzen. Ein größeres Akku und eine kleinere Noch sind ebenfalls in der Lostrommel.

Aktuell rechnen wir damit, dass Apple die neuen Modell im September ankündigt und zeitnah auf den Markt bringen wird.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.