Kuo: iPhone 13 Pro mit verbesserter Ultraweitwinkel-Kamera inkl. Autofokus

| 11:18 Uhr | 0 Kommentare

Rund drei Monate trennen uns noch von der Ankündigung der iPhone 13 Familie. Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple diese Mitte bis Ende September vorstellen und zeitnah auf den Markt bringen wird. Optisch wird es nur wenige Anpassungen geben, dafür wird Apple verschiedene Aspekte des Gerätes punktuell verbessern. Hierbei denken wir unter anderem an das Kamerasystem und die Ultraweitwinkel-Kamera.

Kuo: iPhone 13 Pro mit verbesserte Ultraweitwinkel-Kamera inkl. Autofokus

Analyst Ming Chi Kuo, der in den letzten Jahren regelmäßig seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen, jedoch nicht immer voll ins Schwarze getroffen hat, meldet sich zum Wochenstart mit einer Investoreneinschätzung zum kommenden iPhone 13 Lineup bzw. den Pro-Modellen zu Wort.

Glaubt man der Einschätzung von Kuo, so setzt Apple beim iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max auf eine verbesserte Ultraweitwinkel-Kamera mit Autofokus. Beim iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max verbaut Apple bei der Ultraweitwinkel-Kamera einen fixierten Fokus. Der Autofokus soll für schärfere Bildern, unabhängig von der Entfernung vom Motiv bzw. Objektiv sorgen. In einer zuvor veröffentlichten Einschätzung sprach der Analyst von weiteren Verbesserungen für das Kamerasystem. Unter anderem soll das Kamerasystem bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Ergebnisse erzielen.

Auch zum iPhone 14 (Pro) gibt es ein kleines Appetithäppchen. Laut Kuo wird der Autofokus der Ultraweitwinkel-Kamera nur auf die High-End-Pro-Modelle des iPhone 13 beschränkt sein, Apple plant jedoch eine Erweiterung Autofokus für die Ultra-Wide-Kamera für alle vier Modelle der iPhone 14 Familie.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.