Trade-In-Programm: Apple möchte LG Smartphone-Kunden anlocken

| 16:11 Uhr | 0 Kommentare

Vor ein paar Wochen gab LG bekannt, dass das Unternehmen sein Smartphone-Geschäft aufgeben und keine neuen Smartphones mehr auf den Markt bringen wird. Diesen Umstand möchte sich Apple zu Nutze machen, in dem man LG Smartphones in den USA auf die Liste qualifizierter Android-Geräte für das Trade-In-Programm gesetzt hat.

Trade-In-Programm: Apple möchte LG Smartphone-Kunden anlocken

Apple bietet Anwendern in den USA und vielen weiteren Ländern ein Trade-In-Programm an. Kunden können ein Gerät in Zahlung geben und erhalten beim Kauf eines neuen Gerätes eine Gutschrift. In den USA sind auch Android-Smartphones auf der Liste der qualifizierten Geräte.

Ab sofort finden sich dort auch LG Smartphones wieder. Apple führt das LG V60 ThinQ 5G (bis zu 180 Dollar), das LG V50 ThinQ 5G (bis zu 125 Dollar), das LG V40 ThinQ (bis zu 65 Dollar) und das LG G8 ThinQ (bis zu 70 Dollar) auf. Den genauen Wert des eingetauschten Produkts ermittelt Apple anhand seines tatsächlichen Zustands.

Apples Trade-In-Programm soll als Anreiz dienen, Nutzer anderer Smartphone-Marken durch Rabatte beim Kauf zum Umstieg auf das iPhone zu bewegen. Neben den LG Geräten findet ihr auch Smartphones von Google und Samsung auf der Liste.

Im Normalfall zahlt Apple nicht die besten Preise beim Ankauf. Mit ein wenig Aufwand erreicht man sicherlich auf den einschlägigen Plattformen einen höheren Erlös. Das Trade-In-Programm bei Apple ist auf der anderen Seite ziemlich komfortabel und lässt sich direkt mit dem Kauf eines iPhones verknüpfen. Zum Teil können die Geräte auch in den Apple Stores vor Ort „eingetauscht“ werden.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.