Spotify: Neue Beta für macOS jetzt auch für M1-Macs optimiert

| 20:11 Uhr | 0 Kommentare

Fast acht Monate nach dem Release der ersten M1-Macs hat Spotify offiziell eine Beta-Version seiner Mac-App veröffentlicht, die für Apple Silicon optimiert ist. Das bedeutet, dass Spotify für Mac nun nativ auf den M1-Macs läuft, ohne Apples Rosetta 2 Übersetzungstechnologie zu benötigen.

Spotify-Beta für M1-Macs

Spotify-Nutzer warten schon länger auf eine M1-Version der Musik-Streaming-Software. Das Warten hat nun ein Ende. So kündigte Spotify in seinem Support-Forum endlich eine Apple Silicon-Version seiner Software an. Wie das Unternehmen jedoch anmerkt, befindet sich die Version noch in der Beta-Phase und funktioniert somit möglicherweise nicht immer wie erwartet:

„Wir haben hinter den Kulissen hart daran gearbeitet und freuen uns, ankündigen zu können, dass wir nun eine Beta-Version unserer App zur Verfügung stellen. Sie enthält viele Kompatibilitätsverbesserungen und Optimierungen für die neue Apple-Architektur.

Bitte beachten Sie, dass als Beta-Version noch einige unerwartete Verhaltensweisen auftreten können. Wir werden alle Rückmeldungen und Informationen, die wir von Ihnen erhalten, nutzen, um Ihr Spotify-Erlebnis zu optimieren und zu verbessern. Und wenn alles großartig funktioniert, würden wir das auch gerne hören!“

Mit der nativen Unterstützung für Apple Silicon sollte die Spotify Mac-App auf dem M1 MacBook Air, MacBook Pro, Mac mini und iMac spürbar flüssiger und schneller laufen. Ihr könnt die für M1-Macs optimierte App hier herunterladen.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.