Displayexperten: Erstes OLED-iPad kommt 2023

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple wird früher oder später beim iPad auch auf die OLED-Technologie setzen, darin ist man sich innerhalb der Gerüchteküche einig. Die Frage ist nur, ab wann diese Technologie verbaut wird. Hier gibt es noch unterschiedliche Aussagen. Nun haben die Display Supply Chain Consultants (DSCC) das Jahr 2023 in den Raum geworfen.

Displayexperten: Erstes OLED-iPad kommt 2023

Glaubt man den Displayexperten, so wird Apple den OLED-Markt mit einem 10,9 Zoll AMOLED iPad betreten. Dabei könnt es sich um ein iPad Air handeln.

Wie eingangs erwähnt, haben wir schon mehrfach gehört, dass Apple an einem OLED-iPad arbeitet. Aktuell setzt der Hersteller jedoch „nur“ beim iPhone, der Apple Watch und der MacBook Pro Touch Bar auf die OLED-Technologie. Allerdings sollen sich nicht nur OLED-iPads, sondern auch OLED-Macs in der Entwicklung befinden.

Die meisten Gerüchte sprachen bis dato davon, dass Apple im kommenden Jahr erstmals auf ein OLED-iPad setzen wird. So berichteten kürzlich die Kollegen von The Elec, dass Apple neue iPad-Modelle entwickelt, bei denen der Hersteller auf ein OLED-Display setzt. Der Startschuss soll demnach im kommenden Jahr fallen. Ähnlich hatte es Analyst Ming Chi Kuo im März prognostiziert. Kuo sprach zudem davon, dass das erste OLED-iPad wahrscheinlich ein iPad Air sein wird. Zuletzt hatte Apple übrigens beim 12,9 Zoll iPad Pro die mini-LED-Displaytechnik eingeführt.

Die OLED-Technologie ist verhältnismäßig teuer. Dies ist sicherlich ein Grunde drum sie bisher bei kleineren Geräten eingesetzt wird. Die Technologie bringt eine verbesserte Helligkeit, höheren Kontrast, tiefere Schwarztöne und einen breiteren Betrachtungswinkel.

In dem DSCC-Bericht heißt es übrigens auch, dass Apple zukünftig auf die Touch Bar beim MacBook Pro verzichten wird. Wir würden diese nicht wirklich vermissen.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.