Apple Car: Akkus sollen in den USA gefertigt werden

| 19:43 Uhr | 0 Kommentare

Die Gerüchte rund um ein Apple Car ranken sich mittlerweile seit vielen, vielen Jahren. Etwas handfestes haben wir bis dato noch nicht zu Gesicht bekommen. Zuletzt intensivierten sich die Gerüchte wieder, so dass man das Gefühl erhält, dass sich hinter den Kulissen etwas bewegt. Ein neues Gerücht besagt, dass Apple die Akkus für sein Auto in den USA fertigen möchte.

Apple will angeblich Akkus für das Apple Car in den USA fertigen

Digitimes berichtet, dass Apple die Akkus, die in seinem autonomen Fahrzeug verwendet werden sollen, in den USA gefertigt werden sollen, anstatt sie von Lieferanten aus anderen Ländern zu beziehen.

So schreibt der Branchendienst

Apple, das angeblich über die Herstellung von Batterien für Apple Car in den USA nachdenkt, könnte laut Branchenquellen eher mit taiwanesischen als mit chinesischen Herstellern zusammenarbeiten.

Die in Taiwan ansässige Foxconn oder Advanced Lithium Electrochemistry (Aleees), die beide Fabriken in den USA errichten wollen, haben eine Chance, mit Apple an Autobatterien zusammenzuarbeiten, sagten die Quellen.

Berichten zufolge wollte Apple mit Chinas beiden größten Batterielieferanten CATL und BYD zusammenarbeiten, aber Apples Beharren darauf, in den USA hergestellte Batterien für „Apple Car“ zu verwenden, lässt solche Partnerschaften unwahrscheinlich erscheinen, sagten die Quellen. Keines dieser Unternehmen hat die Berichte bestätigt.

Kurzum: In dem Bericht heißt es, dass Foxconn und Advanced Lithium Electrochemistry in den USA Produktionsstätten errichten möchten, in denen die Akkus für das Apple Car gefertigt werden sollen.

Aktuell fertigt Apple einen Großteil seiner Geräte in Fernost. Die Komponenten für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Co. stammen jedoch von zahlreichen Zulieferern rund um den Globus.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.