WhatsApp-Beta: Neue Funktionen bei Gruppenanrufen

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Eine Reihe von Funktionen wurden in der neuesten Beta von WhatsApp entdeckt. Die in der Beta getesteten Funktionen sollen den Nutzern der Messaging-App in zwei Bereichen Verbesserungen der Nutzungsqualität bieten. So wird es unter anderem in Zukunft einfacher werden, einem Gruppenanruf beizutreten. Zudem können Nutzer bald einfacher eine fälschliche Sperrung ihres Kontos überprüfen lassen.

WhatsApp testet neue Features

Das WhatsApp Beta-Update 2.21.140.11, das derzeit mit TestFlight für iOS getestet wird, enthält neue Elemente der Benutzeroberfläche, die sich auf Gruppenanrufe beziehen. Bisher mussten Nutzer aktiv in die Gruppe eingeladen werden, wenn sie den Beginn des Gruppenanrufs verpasst hatten. Über eine neue „Ring“-Schaltfläche sollen sich Teilnehmer bald auch selbstständig in die Gruppenkonversation einwählen können. Laut WABetaInfo ähnelt die Neuerung der Variante, die es bereits bei Apples FaceTime gibt.

Zudem deutet die Beta einen vereinfachten Freischaltungsprozess im Falle eines irrtümlich gesperrten Nutzer-Kontos an. Derzeit muss ein Nutzer den WhatsApp-Support über ein Webseiten-Formular kontaktieren, wenn das eigene Konto aus bestimmten Gründen gesperrt wurde. Mithilfe eines neuen Melde-Tools in WhatsApp sollen Nutzer nicht nur schneller erfahren, ob ihr Konto derzeit gesperrt ist, sie sollen zudem einfacher mit dem Support in Kontakt treten können. Das WhatsApp-Team überprüft daraufhin, ob das Konto tatsächlich irrtümlich gesperrt wurde.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.