Apple hat angeblich Interesse an der Übernahme des Filmstudios A24

| 8:15 Uhr | 0 Kommentare

Das Filmstudio A24, welches seit einiger Zeit mit Apple zusammenarbeitet, hat kürzlich die Möglichkeit des Verkaufs erwogen und Apple soll einer der Interessenten gewesen sein.

Apple hat angeblich Interesse an der Übernahme des Filmstudios A24

A24 zeichnet unter anderem für Filme, wie z.B. Hereditary“ „Moonlight“ „Lady Bird“ und „Midsommar“ verantwortlich. Seit längerem kooperiert das Filmstudio auch mit Apple TV+. „Mr. Corman“ und „On the Rocks“ wurden bereits abgedreht und weitere Filme, wie z.B. „Sharper“ „The Sky is Everywhere“ „The Tragedy of Macbeth“ und „Bride“ sind in der Pipeline.

Nun berichtet Variety, dass A24 den Verkauf erworgen hat. Hierfür soll das Filmstudio zwischen 2,5 Milliarden und 3 Milliarden Dollar aufgerufen haben. In den vergangenen 18 Monate hat das Unternehmen bereits Gespräche mit möglichen Übernahmekandidaten geführt. Ob diese Gespräche noch andauern, ist nicht bekannt. Einem Insider zufolge soll sich A24 derzeit auf eine Expansion fokussieren.

Die Angaben der Quellen sind allerdings etwas widersprüchlich. Einige der Insider, die mit Variety sprachen, gaben zu Protokoll, dass Apple und A24 bei der Bekanntgabe ihres mehrjährigen Filmvertrags im Jahr 2018 über eine mögliche Übernahme diskutierten Aber andere Quellen gaben zu verstehen, dass die beiden Unternehmen in jüngerer Zeit Gespräche geführt haben.

Apple möchte sein Angebot für Apple TV+ erweitern. Hierfür scheint auch die Übernahme eines Filmstudios bzw. einer Produktionsfirma durchaus realistisch. Zuletzt hieß es, dass Apple auch an der Übernahmen von „Hello Sunshine“ von Reese Witherspoon interessiert sei.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.