Telekom Familiy Card Teens: neue Zweitkarte vorgestellt

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Telekom erweitert mit der „Familiy Card Teens“ ihr Angebot an Zweitkarten. Passend zum neuen Schuljahr gibt es für Kinder und Jugendliche eine neue Option. Das Angebot ist ab dem 20. Juli für alle im Alter von sechs bis 17 Jahren buchbar.

Family Card Teens: Telekom erweitert Angebot an Zweitkarten

Es gibt Neuigkeiten von der Telekom. Die bestehende Family Card Kids & Teens wird um eine Tarifvariante mit mehr Inklusivleistung ergänzt. Mit der neuen Family Card Teens stehen für 14,95 Euro monatlich 5 GB Highspeed-Datenvolumen zur Verfügung. Mit an Bord sind StreamOn Gaming sowie eine HotSpot-Flat. Die Nutzung des 5G Netzes ist ebenfalls im Tarif enthalten.

Ihr könnt zudem unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren und SMS versenden. Im EU-Ausland, Großbritannien sowie der Schweiz sind die inkludierten Tarifleistungen ohne Mehrkosten wie im Inland nutzbar. StreamOn Social&Chat kann für 4,95 Euro im Monat hinzugebucht werden.

MagentaEins-Kunden erhalten doppeltes Datenvolumen

Wer zudem einen Festnetzanschluss bei der Telekom hat, profitiert vom MagentaEINS-Vorteil. Das heißt: Neben der Hauptkarte erhalten auch die Zweitkarten doppeltes Datenvolumen. Im Falle der Family Card Teens sind das dann insgesamt 10 GB.

Bei einer Mindestvertragslaufzeit von einem Monat bietet die Telekom mit der Family Card Teens maximale Flexibilität. Ihr bucht die Zweitkarte für eure eigenen oder im Haushalt lebenden Kinder bequem zu eurem Hauptvertrag hinzu.

Voraussetzung für die Buchung ist ein bestehender Telekom Mobilfunk-Laufzeitvertrag mit einer monatlichen Grundgebühr von mindestens 29,95 Euro. Pro Kind im Alter von sechs bis einschließlich 17 Jahren kann eine Family Card Teens oder eine Family Card Kids & Teens gebucht werden. Die Family Card Teens kann wahlweise auch mit Endgerät gebucht werden. Bei gleichem Leistungsumfang des Tarifs und einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten beträgt der monatliche Grundpreis dann 24,95 Euro. In jedem Fall ist ein Altersnachweis zu erbringen.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.