Mark Gurman: Mac mit Face ID in den kommenden Jahren

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Auch wenn uns die aktuelle Pandemie zeigt, dass Face ID Grenzen hat, empfinden wir die Gesichtserkennung beim iPhone nach wie vor komfortabler als Touch ID. Die Face ID Technologie wird in den kommenden Jahren auch den Mac erreichen, so Apple-Insider Mark Gurman.

Mark Gurman: Mac mit Face ID in den kommenden Jahren

Seit wenigen Wochen veröffentlicht Mark Gurman zum Wochenende seinen Power On Newsletter. Nun steht eine neue Ausgabe bereit und aus dieser geht hervor, dass es Apples Plan vorsieht, die Face ID Technologie in den Mac sowie alle iPhone- und iPad-Modelle zu bringen. Dies beinhaltet auch das iPhone SE sowie das iPad Air. Bei diesen beiden Modellen setzt Apple aktuell auf Touch ID. Während beim iPhone SE der Touch ID Sensor im Homebutton verbaut ist, befindet sich dieser beim iPad Air im Ein-Aus-Schalter. 

Gurman schreibt

Aber ich gehe davon aus, dass sich das irgendwann ändern wird. Es wird dieses Jahr nicht passieren, aber ich wette, dass Face ID in ein paar Jahren auch den Max erreicht. Ich erwarte, dass auch alle iPhones und iPads innerhalb dieses Zeitraums auf Face ID umstellen. Schließlich würde eine in den Bildschirm eingebettete Kamera dazu beitragen, die teureren Geräte von Apple zu unterscheiden, indem die Kerbe oben beseitigt wird. Der Gesichtserkennungssensor bietet Apple zwei zentrale Funktionen: Sicherheit und Augmented Reality. Touch ID, bequemer oder nicht, bietet nur ersteres.

Im Gegensatz zu iPhones und iPads sind MacBook-Bildschirme deutlich dünner, was es schwieriger macht, die notwendigen Tiefensensoren für Face ID anzubringen.

Weiter deutet der Insider an, dass Apple die Face ID Technologie in bzw. unter das Display verlagern könnte. Dies würde dazu führen, dass die sogenannte „Notch“ (Displayaussparung) auf der Vorderseite eliminiert werden könnte. 

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen