Apple registriert besonders viele iPhone-Switcher

| 13:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat gestern nicht nur die Q3/2021 Quartalszahlen für die Monate April bis Juni bekannt gegeben, sondern sich im Anschluss an die Bekanntgabe der reinen Zahlen den Fragen von Analysten und Journalisten gestellt. Im sogenannten Conference Call haben Apple CEO Tim Cook und Finanzchef die ein oder andere interessante Aussage getätigt. Unterm anderem ging es dabei um das iPhone und den Zulauf im abgelaufenen Quartal.

Apple registriert besonders viele iPhone-Switcher

Blicken wir zunächst die die iPhone-Umsätze im fiskalischen Q3/2021. Apple konnte in den vergangenen drei Monaten mit dem iPhone einen Umsatz von 39,570 Milliarden Dollar generieren. Ein Jahr zuvor im Q3/2020 waren es „nur“ 26,418 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 50 Prozent.

Nicht nur Apple-Nutzer entschieden sich im vergangenen Quartal verstärkt für das iPhone (laut Maestri erlebte Apple Rekordzahlen bei den Upgrades), auch besonders viele Android-Nutzer entschieden sich für einen Wechsel zum iPhone. Mit Blick auf das Thema 5G sieht Maestri auch weiterhin enormes Potential.

Auf konkret Modelle ging Apple bei diesem Aussagen nicht ein. Cook gab jedoch zu verstehen, dass man mit allen Modellen zufrieden sein. So bietet Apple gleichermaßen Einsteiger- und High-End-Modellen an.

Obwohl er es nicht direkt erwähnte, deutete Tim Cook an, dass sich das iPhone SE in Schwellenländern wie Mexiko, Brasilien, Chile und Indien gut verkauft. Apple selbst verkauft derzeit das iPhone XR, iPhone 11 und die gesamte iPhone 12 Familie.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen