Samsung bereitet sich angeblich auf die Produktion von neuen OLED-Bildschirmen für das MacBook Pro und iPad vor

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Apple seine MacBook Pro-Reihe auf OLED-Displays umstellen will. Samsung soll hierbei Apples Hauptlieferant für die OLED-Bildschirme sein. Passend zu dieser Vermutung berichtet The Elec, dass Samsung derzeit seine Fabriken auf die Produktion größerer OLED-Bildschirme umstellt, angeblich für Apples neue MacBooks und iPads im Jahr 2022.

Apple plant OLED-Upgrade für MacBooks und iPads

Dem Bericht zufolge hat Samsung Display mit der Entwicklung eines neuen Produktionsprozesses für OLED-Displays begonnen. Diese neuen Produktionskapazitäten sollen laut The Elec von Apple für zukünftige MacBooks und iPads genutzt werden.

DigiTimes hatte bereits berichtet, dass Apple voraussichtlich im Jahr 2022 ein 16 bis 17 Zoll großes MacBook Pro mit einem OLED-Display auf den Markt bringen wird. Zudem soll Apple für dasselbe Jahr auch ein 10,9 Zoll iPad und ein 12,9 Zoll iPad Pro mit OLED-Display planen.

Apple verwendet derzeit OLED-Displays in seinen iPhones, Apple Watch Modellen und der Touch Bar in den aktuellen MacBook Pros. Ein Display mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung hat Apple in diesem Jahr für das neue 12,9 Zoll iPad Pro im Einsatz und soll nur noch wenige Wochen von der Einführung in aktualisierten 14 und 16 Zoll MacBook Pro Modellen entfernt sein.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen