Apple entwickelt innovativen Feuchtigkeitssensor für die Apple Watch

| 21:40 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat in der Apple Watch bereits zahlreiche Sensoren verbaut. Zukünftig könnte ein weiteres Sensor dazustoßen. Wie nun bekannt wird, hat der Hersteller einen innovativen Feuchtigkeitssensor entwickelt, der für die Apple Watch bestimmt ist.

Apple entwickelt innovativen Feuchtigkeitssensor für die Apple Watch

Unsere Kollegen von Patently Apple sind auf ein neues Apple Patent mit der Bezeichnung „Hydration measurement with a watch“ gestoßen, welches vom US Patent- und Markenamt (U.S. Patent and Trademark Office) erteilt wurde.

„Traditionelle Techniken zur Verfolgung der Flüssigkeitszufuhr sind im Allgemeinen invasiv, teuer oder unzuverlässig“, so Apple. Dies bezieht sich auf bestehende Methoden zur Bestimmung der Hydratation, wie z. B. Einwegtests von Flüssigkeitsproben.

Apples Flüssigkeitssensor besteht aus nicht-invasiven Elektroden, die auf der Haut platziert werden und als „zuverlässige und elegante“ Lösung bezeichnet werden. Der Sensor funktioniert, indem er die elektrischen Eigenschaften des Schweißes des Apple Watch-Trägers misst. In dem Patent heißt es

Die elektrischen Eigenschaften, wie beispielsweise die elektrische Leitfähigkeit, können eine Konzentration von Elektrolyten im Schweiß darstellen, die wiederum einen Hydratationsgrad des Benutzers darstellt.

[…]

Beispielsweise kann eine hohe elektrische Leitfähigkeit des Schweißes auf eine hohe Elektrolytkonzentration und eine geringe Flüssigkeitszufuhr hinweisen. Als weiteres Beispiel kann ein niedriger elektrischer Leitwert des Schweißes auf eine niedrige Elektrolytkonzentration und einen hohen Hydratationsgrad hinweisen.

Klingt alles in allem ziemlich spannend. Nicht-Invasiv ist ist in jedem Fall ein minimaler Eingriff und ein Indikator für den „Flüssigkeitshaushalt“ des Nutzers stellt in unseren Augen in jedem Fall eine Bereicherung für die Apple Watch dar. Ob und wann dieser Sensor verbaut wird, steht allerdings in den Sternen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen