iCloud für Windows 12.5: Update bringt Passwort-Manager

| 10:55 Uhr | 0 Kommentare

Bereits Anfang dieses Jahres tauchte die Möglichkeit auf, dass PC-Nutzer über iCloud für Windows ihre iCloud-Passwörter nutzen und verwalten können. Aufgrund verschiedener Probleme zog Apple das Update jedoch zurück, um nachzubessern und die begleitenden Browser-Erweiterungen zu optimieren. Ab sofort steht iCloud für Windows in Version 12.5 bereits und hat einen Passwort-Manager im Gepäck.

iCloud für Windows 12.5: Update bringt Passwort-Manager

Mit iCloud für Windows (Version 12.5) erhalten PC-Nutzer einen Passwort-Manager an die Hand, der für das Zusammenspiel mit iCloud-Passwörtern sorgt. Mit dem neuen Passwort-Manager können Windows-Nutzer auf ihre ‌iCloud‌-Schlüsselbund-Passwörter zugreifen, Benutzernamen oder Passwörter hinzufügen, diese bearbeiten, kopieren, einfügen, löschen und nachschlagen.

Neue Erweiterungen für Microsoft Edge und Chrome sorgen für das Zusammenspiel und die Möglichkeit, dass iCloud-Passwörter automatisch an den richtigen Stellen eingefügt werde können.

In den Release-Notes heißt es

  • Lass dir deine gesicherten Passwörter auf deinem Windows-PC in der neuen App „iCloud-Passwörter“ anzeigen und verwalte sie dort.
  • Synchronisiere deine Passwörter auf all deinen Geräten, einschließlich deines PCs, mithilfe der Erweiterung „iCloud-Passwörter“ in Edge.

Der Vollständigkeit halber sei gesagt, dass das Update auf Version 12.5 auch zwei Sicherheitslücken im Bereich ImageIO schließt. Diese sorgten dafür, dass über ein manipuliertes Foto Schadsoftware ausgeführt werden konnte. 

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen