Zukünftig iPad-Modelle mit Titan-Gehäuse?

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem vor wenigen Wochen das Gerücht aufkam, dass Apple bei zukünftigen iPhone-Modellen auf ein Titan-Gehäuse setzt, wird nun das selbe für die iPad-Familie kolportiert. Ob schlussendlich an den Gerüchten etwas dran ist, werden wir weder heute noch morgen erfahren.

Zukünftig iPad-Modelle mit Titan-Gehäuse?

Apple denkt darüber nach, bei zukünftigen iPads auf ein Gehäuse aus einer Titanlegierung zu setzen. Diese soll das bisherige Alu-Gehäuse ersetzen. So will es zumindest der Branchendienst Digitimes aus nicht näher genannten Quellen erfahren haben.

Dies „Information“ geht aus einem Artikel über die Produktion des kommenden iPad 9 hervor. Bei diesem Gerät setzt Apple angeblich auf eine eine PVD-Techik (Physical Vapour Deposition), um die Kratzfestigkeit der Geräte zu verbessern.

Das neue iPad wird auch mit Aluminiumlegierungs-Chassis ausgestattet sein, die von PVD verarbeitet werden. Die Quellen enthüllten auch, dass Apple erwägt, iPads mit einem Metallgehäuse auf Titanbasis auszustatten, aber die hohen Kosten dafür sind derzeit möglicherweise nicht wirtschaftlich.

Wie eingangs erwähnt, ist es nicht das erste Mal, dass das Gerücht auftaucht, dass Apple Titangehäuse (neben der Apple Watch) einsetzen möchte. Im Vergleich zu Edelstahl hat Titan z.B. eine relativ hohe Härte, die es widerstandsfähiger gegen Kratzer macht und die Steifigkeit macht es haltbar genug, um Biegen zu widerstehen. Entsprechende Patente hat Apple bereits in er Schublade liegen. Ob sich der Schritt zum Titangehäuse für Apple lohnt, ist fraglich.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen