Mark Gurman: iPhone 13 ohne Touch ID im Display

| 12:59 Uhr | 0 Kommentare

In den kommenden Monaten wird Apple allerhand neue Produkte ankündigen und auf den Markt. Dabei denken wir unter anderem an die iPhone 13 Familie. Diese könnte bereits im September vorgestellt werden. Touch ID im Display gilt für die Modelle jedoch als unwahrscheinlich.

Mark Gurman: iPhone 13 wahrscheinlich ohne Touch ID im Display

Intern hat Apple zum iPhone 13 und iPhone 13 Pro sämtliche Hardwareentscheidungen getroffen. Somit steht auch fest, ob der Hersteller bei den 2021er iPhone-Modellen auf Touch ID im Display setzen wird oder eben nicht. Unser Bauchgefühl sagt, dass Apple beim iPhone 13 genau da weitermacht, wo das Unternehmen mit dem iPhone 12 aufgehört hat. Spricht: Apple verbaut eine TrueDepth Kamera, um Face ID zu realisieren. Touch ID wird weder im Ein-Aus-Schalter (wie beim iPad Air 4) noch im Display verbaut werden.

Ähnlich sieht es auch Mark Gurman von Bloomberg. Dieser spricht davon in seinem „Power On“-Newsletter, dass er es als sehr unwahrscheinlich erachtet, dass Apple beim iPhone 13 auf einen Touch ID Sensor setzt. Apple langfristiges Ziel sei es, den Face ID Sensor komplett ins Display zu integrieren, um so auf die Displayaussparung auf der Vorderseite verzichten zu können. In diesem Jahr könnte die „Notch“ zumindest ein wenig schmaler werden.

Gurman schreibt

„Obwohl Apple die Touch ID auf dem Bildschirm für die nächsten Flaggschiff-iPhones getestet hat, wird es dieses Jahr nicht den Durchbruch schaffen. Ich glaube, Apple setzt auf Face ID für seine High-End-iPhones und sein langfristiges Ziel ist es, Face ID im Display selbst zu implementieren.“

Bloomberg sieht zwei Möglichkeiten, wie Apple zukünftig mit Face ID und Touch ID umgehen könnte, und denkt dabei an die Einstiegs- und High-End-iPhone-Strategie:

  • Die teureren Modelle könnte Face ID im Bildschirm besitzen, während die Low-End-Modelle über Face ID in der Displayaussparung verfügen
  • Die High-End-iPhones erhalten Face-ID im Bildschirm, während die Low-End-Telefone Touch-ID im Bildschirm erhalten.

Alles in allem wird damit gerechnet, dass Apple beim iPhone 13 (Pro) auf einen A15-Chip, ein verbessertes Kamerasystem, einen leistungsstärkeren 5G-Chip, 1TB Option und 120Hz Display bei den Pro-Modellen sowie weitere Verbesserungen verfügt.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen