Apple bittet US-Mitarbeiter sich impfen zu lassen

| 8:04 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem die Food and Drug Administration in den USA den Biontech / Pfizer COVID-19 Impfstoff offiziell zugelassen hat, bittet Apple seine Mitarbeiter erneut darum, sich impfen zu lassen.

Apple bittet US-Mitarbeiter sich impfen zu lassen

Wie Bloomberg berichtet, hat Apple eine neue interne Webseite gestartet, ein Mitarbeiter-Memo verschickt und interne Gespräche im Rahmen seiner Impfkampagne geführt.

„Apple bittet jeden, der Zugang zu dem Impfstoff hat und sich impfen lassen kann, dies so schnell wie möglich zu tun“, heißt es in dem Memo, das am Donnerstagabend an die Mitarbeiter gesendet wurde. Sumbul Desai, Apple Vice President of Health Efforts, und Kristina Raspe, Apple Vice President in Charge of Real Estate, führen Gespräche, um die Mitarbeiter zu ermutigen, sich impfen zu lassen.

Die von Apple neu ins Leben gerufene interne Webseite thematisiert die Delta-Variante und erklärt, wie eine Impfung helfen kann, ihre Ausbreitung zu verhindern. Apple bietet auch Gutscheine für Mitarbeiter an, um sich über Walgreens impfen zu lassen, und bietet Impfungen vor Ort in der San Francisco Bay Area und in Austin, Texas, an. Apple gewährt Mitarbeitern bezahlte Freistellung für Impftermine und bezahlte Krankentage für diejenigen, bei denen Nebenwirkungen auftreten.

Apple schreibt nicht vor, dass sich Mitarbeiter impfen lassen müssen. Dies ist ein anderer Weg als ihn anderen Technologieunternehmen in der Region einschlagen. Sowohl Google als auch Facebook verlangen eine Impfung der Mitarbeiter, aber laut Bloomberg hat Apple dies aus Gründen der Privatsphäre der Mitarbeiter nicht getan

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen