Apple Car: Zwei leichte Unfälle mit selbstfahrenden Testfahrzeugen von Apple

| 7:11 Uhr | 0 Kommentare

Zwei Fahrzeuge aus Apples Flotte selbstfahrender Fahrzeuge waren im August bei Fahrten auf kalifornischen Straßen in kleinere Unfälle verwickelt, wobei weder Apples autonomes System noch die Fahrer an den Unfällen Schuld waren. Die Unfälle wurden vom California Department of Motor Vehicles gemeldet und später von MacRumors entdeckt. Beide Kollisionen wurden als geringfügig beschrieben und es wurden keine Verletzungen gemeldet.

Erste Zwischenfälle seit zwei Jahren

Am 19. August steckte ein Apple Lexus RX 450h im Hillcrest-Viertel von San Diego im Verkehr fest, als das Fahrzeug von einem Hyundai angefahren wurde. Ein zweiter Zusammenstoß ereignete sich am 23. August in Cupertino. Das Fahrzeug von Apple wurde ebenfalls im Verkehr aufgehalten, als es von einem Subaru Outback gerammt wurde. In beiden Fällen befand sich das selbstfahrende Fahrzeug von Apple im manuellen Modus, was bedeutet, dass das autonome System nicht aktiviert war.

Apple und andere Unternehmen, die selbstfahrende Fahrzeuge auf kalifornischen Straßen testen, sind verpflichtet, Kollisionen sowie Eingriffe zu melden. Eingriffe beziehen sich auf die Zeiten, in denen ein menschlicher Fahrer die Kontrolle über ein Fahrzeug übernehmen musste, um etwa einen Unfall zu verhindern. Die beiden Kollisionen im August sind das erste Mal seit September 2019, dass Apple einen Unfall gemeldet hat.

Bereits im August wurde berichtet, dass Apple seine selbstfahrende Autoflotte erweitert hat. Im Laufe des Jahres 2020 hat Apples selbstfahrende Autoflotte zudem die Anzahl der Testkilometer im Vergleich zu 2019 verdoppelt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen