Personalchefin Deirdre O’Brien äußert sich in einem internen Video zu den jüngsten Bedenken der Apple-Mitarbeiter

| 14:30 Uhr | 0 Kommentare

Deirdre O’Brien, SVP of Retail and People bei Apple, sprach letzte Woche in einem firmeninternen Video an die Mitarbeiter über Lohngleichheit und Probleme am Arbeitsplatz. Bei vereinzelten Mitarbeitern haben diese beiden Themen in den letzten Monaten für eine wachsende Unzufriedenheit gesorgt.

Fotocredit: Apple

Apple widmet sich unzufriedenen Mitarbeitern

Deirdre O’Brien teilte in dem Video mit, dass sie weiß, dass „einige“ Mitarbeiter Bedenken bezüglich der Lohngleichheit geäußert haben, erklärte aber, dass Apple ein Gleichgewicht zwischen den Geschlechtern und der ethnischen Herkunft erreicht hat, so die Reporterin Zoe Schiffer von The Verge, die Details der Erklärung auf Twitter veröffentlichte. Die Personalchefin fügte hinzu, dass Apples Herangehensweise an das Thema „best in class“ sei.

Zudem rät O’Brien den Apple-Mitarbeitern, die Probleme am Arbeitsplatz haben, sich an ihre Ansprechpartner zu wenden:

„Erstens, wenn Sie jemals ein Problem mit Ihrer Bezahlung bei Apple haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Manager oder Ihrem Ansprechpartner. Und zweitens, wenn Sie jemals eine Sorge über Ihr Arbeitsumfeld melden wollen, kommen Sie bitte zu uns und sprechen Sie mit uns. Und Sie sollten wissen, dass wir einen vertraulichen Prozess zur gründlichen Untersuchung anwenden, bei dem jeder mit Würde und Respekt behandelt wird.“

Anfang August hatte Apple eine interne Diskussion über Lohngleichheit beendet, nachdem das Unternehmen drei verschiedene von Mitarbeitern durchgeführte Umfragen gestoppt hatte. Das Unternehmen begründete die Maßnahme mit der Einbeziehung personenbezogener Daten und dem Eigentum an den Systemen, die für die Umfragen verwendet wurden. Mittlerweile hat sich auch eine Gruppe von Mitarbeitern gefunden, die sich einer möglichen Ungerechtigkeit am Arbeitsplatz widmen. Die unter „AppleToo“ bekannte Initiative setzt sich dafür ein, dass Apple „sein Versprechen von Inklusion, Vielfalt und Gleichberechtigung erfüllt“.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen