CleanMyMac X: Mac für macOS Monterey aufräumen (-5% für Macerkopf-Leser)

| 6:00 Uhr | 0 Kommentare

MacPaw dürfte dem ein oder anderen von euch bekannt bekannt. Dabei handelt es sich um die Entwickler von CleanMyMac X. Dies ist allerdings nur eine Applikation, die von MacPaw stammt- Darüberhinaus bietet das Unternehmen weitere Apps für den Mac und PC an. CleanMyMac gehört ohne wenn und aber zu den namhaftesten Tools der Entwickler. Bereits vor ein paar Monaten hatten wir euch CleanMyMac neuer vorgestellt. Seitdem hat sich schon wieder einiges getan. Für viele Nutzer könnte auch das bevorstehende große Update auf macOS Monterey ein Anlass darstellen, CleanMyMac zu nutzen, um dem Mac im Herbst einen „Frühjahrsputz“ zu verleihen. Natürlich gibt es auch viele anderen Gründe, CleanMyMac und seine 30 enthaltenen Tools zu nutzen. Dabei spielt es keine Rollte, ob ihr einen neuen Mac oder einen älteren Mac nutzt.

Vorneweg: Als Macerkopf-Leser bekommt ihr 5% Rabatt auf das Premium-Abo von CleanMyMac! Schaut gerne auf unserer speziellen Unterseite vorbei:

CleanMyMac X: Frühjahrsputz für den Mac

Als wir euch zuletzt auf CleanMyMac aufmerksam gemacht hatten, hatte die Applikation gerade ihr M1-Update erhalten. Apple hatte im Herbst letzten Jahres die ersten Macs mit M1-Chip (Apple Silicon) vorgestellt und auf den Markt gebracht.

Grundsätzlich laufen alle Mac-Applikationen, die für Intel-Macs entwickelt wurden, auch auf Apple Silicon Macs. Allerdings rufen diese dann nicht das volle Leistungspotential ab. Dies ist erst der Fall, wenn die Applikationen den neuen Apple Chip auch nativ unterstützen. So hat sich auch CleanMyMac in eine lange Liste von Apps eingereiht, die Apple Silicon unterstützen. CleanMyMac steht unter anderem im Mac App Store bereit und wurde dort durch Apple prominent beworben. Dies unterstreicht noch einmal, dass es sich bei CleanMyMac von MacPaw um einen seriösen Mac-Cleaner handelt. CleanMyMac wird im Mac App Store mit 4,3 von 5 Punkten bewertet. Der Großteil der Bewertungen ist positiv und mit vier oder fünf Sternen vertreten. Dabei gibt es den ein oder anderen berechtigen und sicherlich auch unberechtigten Kritikpunkt. Alles in allem hinterlässt das Programm einen seriösen Eindruck auf uns. 

Was bietet CleanMyMac?

Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es zahlreiche Gründe, um CleanMyMac einzusetzen. Grundsätzlich handelt es sich um eine Applikation, mit dem ihr euren Computer von „altem Ballast“ befreien könnt. Insgesamt sind 30 Tools an Bord, die sich um die gängigsten Probleme auf eurem Mac kümmern.

Einen Anlass zum Aufräumen gibt es sicherlich immer. Ist es der klassische Frühjahrsputz? Nehmt ihr das bevorstehende Update auf macOS Monterey zum Anlass, um ein wenig Platz zu schaffen? Möchtet ihr euren Mac auf Malware überprüfen?

Sobald ihr CleanMyMac geöffnet habt, landet ihr auf der Startseite bzw. der Übersichtsseite des Tools. Dies ist der Ausgangspunkt für euer weiteres Vorgehen. Smart Scan kombiniert die Funktionalität von acht essentiellen Modulen und kann mit nur zwei Klicks gestartet werden. Mit dem ersten Klick sucht ihr nach „Verunreinigungen“ und mit dem zweiten Klick startet ihr die Reinigung. Macht euch keine Sorgen, dass irgendwelche essentiellen Dinge von eurem Mac entfernt werden, die CleanMyMac Sicherheitsdatenbank stellt sicher, dass Benutzerdaten sorgfältig behandelt werden.

Neben dem Smart Scan, habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, alle Tools einzeln einzusetzen und punktuell nach Malware zu suchen, Programm zu deinstallieren, nach Datenmüll zu suchen etc. pp.

Die Entwickler haben das Ganze in fünf Bereiche Unterteil:

  • Bereinigung: Hier geht es um Altlasten und Datenmüll (nicht essentielle Daten) auf eurem Mac. CleanMyMac prüft eure Festplatte und die installierten Programme. Bevor jedoch aktiv gelöscht wird, erhaltet ihr eine Übersicht und müsst euer „ok“ geben. So wird sichergestellt, dass nur das gelöscht wird, was auch gelöscht werden soll.
  • Schutz: Das Tool scannt nicht nur nach potentieller Malware, sondern kann auch Surf-Daten, Browser-Informationen etc.
  • Geschwindigkeit: Wie der Name schon andeutet, sucht CleanMyMac auf eurem Computer nach Möglichkeiten, um diesen schneller zu machen. So können beispielsweise unnötige Hintergrundaktivitäten erkennt und gestoppt werden.
  • Programme: In dieser Rubrik sucht CleanMyMac unter anderem nach Resten einer App, die nach dem Löschen noch erhalten geblieben sind. Habt ihr beispielsweise App XYZ bereits vor Monaten gelöscht, weil ihr diese nicht mehr benötigt, so könnten noch vereinzelte Reste der App auf eurem Mac zurückgeblieben sein.
  • Dateien: Diese Funktion hilft euch z.B. Dateien aufzuspüren, die ihr nicht mehr benutzt. Man kann das Ganze ein Stück weit mit dem Finder vergleichen.

Darüberhinaus sind viele kleinere Tools mit an Bord. So gibt es beispielsweise hilfreiche Tools zur CPU- und RAM-Überwachung, Akku-Anzeige, Netzwerkdiagnose, Malware-Überwachung und mehr.

Zugegebenermaßen gibt es auch anderen Apps, die diese Funktionen bieten und zum Teil sind diese auch direkt in macOS integriert, bei CleanMyMac habt ihr das Ganze fein säuberlich in der Übersicht.

Wie eingangs erwähnt, haben die Entwickler ihr Tool seit dem M1-Update kontinuierlich weiterentwickelt. Der Malware-Scan wurde beschleunigt, es wurden erweiterte Scan-Einstellungen implementiert, Zugriffsrechte, die bestimmten Programmen erteilt wurden, können im Datenschutz-Modul jetzt nach Berechtigungstyp sortiert werden, und einiges mehr. Darüberhinaus gibt es die üblichen Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Die Entwickler haben an vielen Ecken und Kanten Hand angelegt und die Tools optimiert.

Fazit

Auf uns hinterlässt CleanMyMac X einen seriösen und zuverlässigen Schutz. Schlussendlich muss jeder Anwender selbst entscheiden, ob er einen Mac-Cleaner benötigt oder eben nicht. Manche Anwender sehen entsprechenden Tools kritisch gegenüber, während andere Nutzer seit vielen Jahren auf CleanMayMac und Co. setzen und die Vorzüge genießen.

Egal, ob ihr zur Pro- oder Contra-Gruppe gehört, wir können euch CleanMyMac X empfehlen – genau wie es auch Apple bereits im Mac App Store getan an. Die Applikation ist bereits für Apple Silicon optimiert und die Bewertungen sowie der Funktionsumfang können sich sehen lassen.

Erneut möchten wir auf das Angebote hinweisen, das wir aktuell mit MacPaw verhandelt haben. Danke für deren Unterstützung von Macerkopf:

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen