iOS 15: Bug löscht aus iMessage gespeicherte Bilder, wenn Threads gelöscht werden

| 20:02 Uhr | 0 Kommentare

Ein Fehler in der Nachrichten-App von iOS 15 kann dazu führen, dass einige gespeicherte Fotos gelöscht werden. Sichert man ein Bild aus iMessage in der Foto-Mediathek und löscht die zugehörige Konversation, verschwindet auch das Bild aus der Fotosammlung. Dies geht aus mehreren Beschwerden von Nutzern hervor, die sich derzeit via Twitter und in diversen Foren melden.

Fotocredit: Apple

iMessage-Bug löscht gesicherte Fotos

Solltet ihr Fotos aus einer iMessage-Konversation gespeichert haben, dann besteht die Möglichkeit, dass diese Bilder aus der Foto-Mediathek gelöscht werden, wenn ihr den dazugehörigen iMessage-Thread löscht.

Anscheinend bleibt nach dem Speichern des Bildes die Verknüpfung zur Nachricht bestehen, was das unerwünschte Verhalten bei der Löschung des Threads hervorruft. Es gibt derzeit keine kurzfristige Lösung, dieses Verhalten zu verhindern. Bis auf die Maßnahme, entsprechende Chats in iMessage nicht mehr zu löschen, bis Apple mit einem Update nachbessert.

Mit iOS 15.1 und iPadOS 15.1 wird der Bug voraussichtlich behoben. Allerdings ist der Fehler noch in der aktuellen Beta 2 vorhanden, wie Twitter-Nutzer Ezekiel berichtet:

(via MacRumors)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.