iOS 15: Siri ist derzeit nicht in der Lage, E-Mails zu senden oder die Anrufliste zu überprüfen

| 17:02 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat dieses Jahr mit iOS 15 ein großes Upgrade für Siri eingeführt, dank dem der virtuelle Assistent nun in der Lage ist, Anfragen auf dem Gerät ohne Internetverbindung zu verarbeiten. Anscheinend hat Apple jedoch auch einige Funktionen gestrichen. So gibt es derzeit Rückmeldungen von Nutzern, dass Siri unter anderem nicht mehr in der Lage ist, E-Mails zu senden oder die Anrufliste zu überprüfen.

Fotocredit: Apple

Siri-Update entfernt Anruf-, E-Mail- und Voicemail-Funktionen

Unter den vielen neuen Funktionen, die iOS 15 auf das iPhone bringt, ist eine Funktion besonders praktisch. Apple führt einen Offline-Modus für Siri ein, der eine Vielzahl an grundlegenden Befehlen umfasst und die Verarbeitung direkt auf dem iPhone vornimmt. Somit  kann Siri jetzt auch bestimmte Aufgaben erledigen, wenn das iPhone nicht mit dem Internet verbunden ist. Das bedeutet, dass der Sprachassistent auch Dinge schneller verarbeiten kann. Aber es gibt nicht nur Vorteile, wie 9to5Mac berichtet.

So ist Siri nun nicht mehr so hilfreich, wenn es um E-Mails und Anruflisten geht. Laut dem Bericht sind mehrere Siri-Befehle betroffen, darunter Anfragen bezüglich Details zu Anrufen, Sprachnachrichten und dem Senden von E-Mails. Zu den Befehlen, die nicht mehr funktionieren, gehören:

  • Habe ich Sprachnachrichten?
  • Spiele meine Voicemail-Nachrichten ab
  • Prüfe meine Anruflisten
  • Prüfe meine letzten Anrufe
  • Wer hat mich angerufen?
  • Sende eine E-Mail
  • Sende eine E-Mail an [Person]

Interessant ist, dass laut 9to5Mac diese Befehle nicht nur in iOS 15, sondern auch in iOS 14.8 nicht verfügbar sind. So ist noch offen, ob es sich hier um einen Fehler handelt. Während einige Nutzer das Fehlen der Befehle vielleicht gar nicht bemerken, handelt es sich hierbei um häufige Anfragen von blinden und sehbehinderten Nutzern. Berichte über dieses Problem wurden im AppleVis-Forum geteilt, das sich mit Apples Zugänglichkeitsfunktionen befasst. Es würde uns nicht wundern, wenn Apple hier bald nachbessert.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.