o2 Netzausbau: 50 Prozent 5G-Versorgung bis Ende 2022

| 11:15 Uhr | 0 Kommentare

o2 hat sich zum 5G-Netzausbau geäußert. Ein Jahr nach dem 5G-Start hat der Mobilfunkanbieter noch einmal bekräftigt, dass das o2 Netz Ende 2022 über 50 Prozent der deutschen Bevölkerung mit 5G versorgen wird.

Schwerpunkt auf „pures 5G“ über 3.6 GHz-Frequenz

Bevor wir auf das Ende 2022 kommt, blicken wir zunächst in die nahe Zukunft. Auch für Ende 2021 ist das Unternehmen auf Kurs und peilt weiter eine Versorgung von über 30 Prozent an. Die Basis dafür bildet das Hochinvestitionsprogramm im Volumen von rund vier Milliarden Euro bis Ende 2022.

Beim Ausbau der neuen Mobilfunktechnik steht das sogenannte „pure 5G“ über die leistungsstärkste 3.6-GHz-Frequenz im Mittelpunkt. Gerade ging im o2 5G-Netz die 3.000ste 3.6-GHz-Antenne live. Inzwischen bringt Telefónica Deutschland / O2 wöchentlich rund 180 dieser 5G-Antennen ans Netz, Tendenz steigend. Das Unternehmen baut 5G im Vergleich zu 4G insgesamt doppelt so schnell aus und liegt voll im Plan, bis Ende 2025 ganz Deutschland mit 5G zu versorgen.

Es heißt

Die Marktdurchdringung mit 5G gewinnt sichtbar an Tempo. Inzwischen machen 5G-Smartphones mehr als 50 Prozent aller Endgeräte aus, die über die Vertriebskanäle der Telefónica Deutschland / O2 verkauft werden. Passend dazu geht 5G-Netzausbau Telefónica Deutschland / O2 jetzt stärker in die Fläche. Auch hier legt das Telekommunikationsunternehmen den Schwerpunkt auf das sogenannte „pure 5G“ über die 3.6-GHz-Frequenz. Es wird privaten wie geschäftlichen Nutzern perspektivisch mehrfache Gigabit-Datengeschwindigkeit und Reaktionszeiten (Latenz) von wenigen Millisekunden liefern. Darin unterscheidet das sich das „pure 5G“ vom kombinierten 4G/5G per Dynamic Spectrum Sharing (DSS), das aktuell in anderen deutschen 5G-Netzen vorherrscht. 5G teilt sich dabei mit 4G niedrigere Frequenzbänder bei vergleichbarer Leistungsstärke.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.