iPhone SE 3 soll 5G und A15-Chip erhalten – unverändertes Design

| 21:11 Uhr | 0 Kommentare

Früher oder später wird Apple das iPhone SE 3 auf den Markt bringen, davon sind wir überzeugt. Fragt sich nur, wann der Hersteller die Ankündigung macht und in welcher Form das Gerät erscheinen wird. Einem aktuellen Bericht zufolge wird es sich um ein reines Leistungs-Upgrade ohne Design-Änderungen handeln.

Gerüchte zum iPhone SE 3

Seit mehreren Jahren setzt Apple auf das iPhone SE als Einsteiger-iPhone. Derzeit befinde sich das iPhone SE 2 im Handel. Zum Wochenende berichtet der japanische Blog Macotakara, dass Apple beim iPhone SE 3 auf das Design des bisherigen iPhone SE 3 setzen wird. Dies würde bedeutet, dass Apple weiterhin auf ein 4,7 Zoll LCD-Display sowie einen Homebutton inkl. Touch ID verbauen wird.

Im Gehäuseinneren dürfte es jedoch die ein oder andere Anpassung geben. So spricht der Bericht von dem neuen A15-Chip, der bereits beim iPhone 13 (Pro) zum Einsatz kommt sowie 5G. Auch beim Kamerasystem könnte es die ein oder andere Verbesserung geben. Macotakara berichtet weiter, das die Produktion des iPhone SE 3 im Dezember dieses Jahres startet, ein Verkaufsstart im Frühjahr 2022 dürfte damit wahrscheinlich sein.

Im Juni hatte sich Analyst Ming Chi Kuo in ähnlicher Art und Weise zu Wort gemeldet. Auch dieser sprach vom identischen Design sowie Unterstützung von 5G.

Gerüchten zufolge verzichtet Apple im kommenden Jahr beim iPhone 14 auf ein „Mini-Modell“. Stattdessen könnte dass das iPhone SE 3 das kleine iPhone-Modelle darstellen. Ähnlich handhabt es Apple innerhalb der iPad-Familie. Dort stellt das iPad 9 (hier unser Test) das Einsteiger-Modell dar. Auch dieses verfügt noch über Homebutton mit Touch ID.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.