MacBook Pro M1X soll 120Hz Mini-LED-Display erhalten

| 8:00 Uhr | 0 Kommentare

Die Einladungen hat Apple bereit verschickt. In der kommenden Woche findet die vierte Keynote des Jahres 2021 statt. Unter dem Motto „Neue Dimensionen“ lädt Apple zum Special Event. Was uns erwartet? Offiziell haben die Verantwortlichen noch nichts verraten. Wir gehen allerdings davon aus, dass Apple neue Macs präsentieren wird. In erster Linie denken war dabei an eine neues MacBook Pro. Und genau zu diesem tauchen kurz vor dem Event neue Gerüchte auf.

MacBook Pro M1X soll 120Hz Mini-LED-Display erhalten

Das aktuelle 16 Zoll MacBook Pro ist überfällig. Rund zwei Jahre ist es her, dass dieses zuletzt aktualisiert wurde. In Kürze dürfte Apple ein neues Kapitel aufschlagen. Wenige Tage vor dem Event tauchen neue Gerüchte auf. So sollen die neuen Modelle ein 120Hz Mini LED-Display erhalten.

Auf Twitter gab Analyst Ross Young zu verstehen, dass es zu 100 Prozent bestätigt sei, dass Apple auf ein 120Hz Mini LED-Display beim 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro setzen wird. Er behauptet, dass Apple auf die gleichen Display-Panels setzen wird wie beim iPad Pro.

Die ProMotion-Technologie setzt Apple sowohl beim iPad Pro als auch beim iPhone 13 Pro ein. Von daher ist es durchaus wahrscheinlich, dass diese auch beim MacBook Pro zum Einsatz kommt. ProMotion bietet eine variable Bildwiederholfrequenz von 24 Hz (10 Hz auf dem iPhone) bis 120 Hz. Bei der maximalen Bildwiederholfrequenz führt es zu einem flüssigeren Scrollen und Gameplay sowie weiteren Vorteilen. Die variable Bildwiederholfrequenz ermöglicht es dem Display, Energie zu sparen, wenn keine höheren Bildraten benötigt werden, dadurch wird die Akkulaufzeit verlängert.

In der Vergangenheit hatten bereits mehrere Analysten und Experten davon gesprochen, dass Apple beim neuen MacBook Pro 2021 auf ein mini-LED-Display setzen wird. Unter anderem gehen Analyst Ming Chi Kuo und Apple-Experte Mark Gurman davon aus. 

Allgemein rechnen wir damit, dass die neuen MacBook Pro mit einem M1X-Chip, HDMI, USB-C, SD-Kartenlesegerät sowie MagSafe ausgestattet werden. Die Details zu den CPU- und GPU-Kerne etc. pp. erfahren wir in der kommenden Woche.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.