Prognose: Apple TV+ soll bis 2026 rund 36 Millionen Abonnenten erreichen

| 21:34 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ ist nun seit fast zwei Jahren verfügbar und obwohl der Katalog an Original-Filmen und -Serien beträchtlich gewachsen ist, ist die Plattform noch weit davon entfernt, ein so großer Erfolg zu werden wie ihre größten Konkurrenten. So ergab eine Analyse des Marktforschungsunternehmens Digital TV Research, dass Apple TV+ bis Ende 2026 voraussichtlich knapp 36 Millionen Abonnenten erreichen wird, was deutlich hinter der Prognose für Disney+ und Netflix liegt.

Disney+ soll Netflix überholen

Laut der Studie hat Disney+ das beste Zukunfts-Szenario. Die Daten deuten darauf hin, dass Disneys Streaming-Dienst bis 2026 beeindruckende 284,2 Millionen Abonnenten erreichen wird. Damit würde Disney seinem Streaming-Konkurrenten Netflix, der bis dahin 270,7 Millionen Abonnenten haben soll, den Spitzenplatz abnehmen.

Während Netflix immer noch beeindruckende Zahlen vorweisen kann, sind die Erwartungen für die Plattform des Unternehmens im Vergleich zu den Daten des letzten Jahres um einige Millionen gesunken. Bei Amazon Prime Video wird hingegen ein deutliches Wachstum erwartet, doch dürfte der Versandriese mit 243,4 Millionen Nutzern auf dem dritten Platz bleiben.

Hinter Amazon wird die chinesische Plattform iQiyi mit 76,8 Millionen Abonnenten bis Ende 2026 voraussichtlich den vierten Platz in der Rangliste erreichen, gefolgt von HBO Max mit 76,3 Millionen Abonnenten. Was Apple TV+ betrifft, so schätzt Digital TV Research, dass Apples TV-Streaming-Dienst bis dahin 35,6 Millionen Nutzer verzeichnen wird.

Insgesamt werden laut der Studie die weltweiten Abonnements für Video-on-Demand-Dienste zwischen 2021 und 2026 um 491 Millionen steigen. Digital TV Research geht davon aus, dass bis dahin insgesamt 1,64 Milliarden Abonnenten weltweit erreicht werden. Auf China und die USA werden etwa 49 Prozent der Gesamtzahl entfallen.

Apple selber spricht über einen Erfolg, wenn es um die hauseigene TV-Streaming-Plattform geht. Gemessen an den jüngsten Auszeichnungen und Zielen, die sich das Unternehmen vermutlich gesetzt hat, ist dies auch glaubwürdig. Apple hat in den letzten Monaten massiv in mehr Originalinhalte investiert, indem man führende Hollywood-Namen und bekannte Persönlichkeiten wie Sam Catlin, Oprah Winfrey, Malala Yousafzai, Jon Stewart, Idris Elba, Alfonso Cuaron und viele mehr für Apple TV+ gewinnen konnte. Gerüchten zufolge plant Apple, ab 2022 jede Woche neue Inhalte zu Apple TV+ hinzuzufügen. Bislang hat der Streaming-Dienst mehr als 70 Original-Filme und -Serien im Angebot.

(via The Hollywood Reporter)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.