Apple soll über Cloud-Gaming-Dienst nachgedacht haben

| 21:11 Uhr | 0 Kommentare

Im Hintergrund arbeitet Apple an einer Vielzahl neuer Produkten und Services, die niemals das Licht der Welt erblicken. So soll Apple beispielsweise auch die Einführung eines Cloud-Gaming-Dienstes in Erwägung gezogen haben.

Apple hat Cloud-Gaming-Dienst in Erwägung gezogen

Im Rahmen seines Power On Newsletters ging Apple-Insider Mark Gurman auf die Frage eines Lesern ein, ob Apple über einen Cloud-Gaming-Service auf Basis von Apple Arcade nachgedacht habe. Zunächst gab er zu verstehen, dass Apple Arcade ein Service sei, der nativ auf Apple Geräten und nicht in der Cloud läuft.

Anschließend nahm er Bezug auf Cloud-Gaming-Services anderer Anbieter:

„Microsoft Corp., Nvidia Corp., Google und andere haben Gaming-Dienste eingeführt, die aus der Cloud laufen. Dies ermöglicht die Unterstützung einer breiteren Palette von Spielen und schafft ein „Netflix für Spiele“-ähnliches Erlebnis. Seltsamerweise erlaubt Apple diesen Rivalen nicht, Apple Arcade im App Store beizutreten. Das Unternehmen sagt, dass dies nicht daran liegt, dass es sich um Konkurrenten handelt, sondern einfach, weil es auf seinen Geräten keine All-you-can-eat-Cloud-Gaming-Dienste zulässt.“

Interessanterweise fügte er hinzu, dass Apple einen eigenen Cloud-Gaming-Service erwogen hat.

„Trotzdem hat das Unternehmen in der Vergangenheit intern die Aussichten für die Einführung eines solchen Dienstes diskutiert, wurde mir gesagt.“

Apple Arcade ist vor rund zwei Jahren an den Start gegangen und umfasst mittlerweile über 150 Spiele. Nahezu wöchentlich kommen neue Titel hinzu. Gut möglich, dass Apple im Vorfeld der Apple Arcade Einführung über einen Cloud-Gaming-Service nachgedacht und diesen erwogen hat. Eine offizielle Aussage werden wir hierzu sicherlich nicht erhalten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.