Apple Maps: großes Update für Australien

| 16:49 Uhr | 0 Kommentare

Ein paar Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple ankündigte, dass das Unternehmen aus Cupertino seine hauseigene Karten-Applikation mit detaillierteren Karten, besserer Straßenabdeckung, Look Around und weiteren Neuerungen verbessern wird. Nachdem das Kartenmaterial bereits in einigen Ländern aktualisiert wurde, steht nun ein Update für Australien an.

Fotocredit: Apple Maps

Detaillierte Geländeinformationen für Apple Maps

Das neue Kartenmaterial bietet detailliertere Informationen zu Straßen, Parkplätzen, Parks, Gebäuden, Flughäfen und mehr und sind Teil von Apples Bestreben, Google Maps und anderen Kartendiensten von Drittanbietern Konkurrenz zu machen.

Die Verbesserungen werden in erster Linie beim Zoomen sichtbar. So sind nun unter anderem Details wie Gras, Bäume, Sportplätze und Parkplätze zu erkennen. Dabei hat Apple auch Straßendetails und Orientierungspunkte erfasst – alles, um ein genaues und nützliches Kartenerlebnis zu ermöglichen. Neben den umfangreichen Kartendaten sollen auch die Suchergebnisse von dem Update profitieren.

Apple hat das neue Kartenmaterial bereits in den USA, Kanada, Irland, Großbritannien, Portugal, Spanien und Italien eingeführt. Im Juni kündigte das Unternehmen auf der WWDC an, das bald auch Australien mit dem detaillierten Kartenmaterial versorgt werden soll. Wie MacRumors berichtet, ist es jetzt so weit. So hat Apple von Februar 2021 bis Juni 2021 Australien für seine Karten-App „vermessen“. Die daraus resultierenden Daten werden nun an die Nutzer weitergegeben.

Auch bei uns in Deutschland schickt Apple seit einiger Zeit seine Fahrzeuge über die Straßen, um neues Datenmaterial zur Verbesserung von Apple Maps zu sammeln. Wann die neuen Karten allerdings hierzulande freigeschaltet werden, ist nicht bekannt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.