MacBook Pro mit Intel-Chip gehört der Vergangenheit an

| 9:11 Uhr | 0 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple die Katze aus dem Sack gelassen und das neue MacBook Pro 2021 vorgestellt. Ihr habt die Qual der Wahl im Apple Online Store. Entscheidet ihr euch für den M1 Pro oder den M1 Max Chip? Mit der Einführung der neuen 14 Zoll und 16 Zoll Modelle gehören die MacBook Pro mit Intel-Chip der Vergangenheit an.

Apple schickt MacBook Pro mit Intel-Chip in Rente

Der Mac hat mittlerweile das erste Jahr in der zweijährigen Umstellung auf Apple Chips hinter sich, und der M1 Pro und der M1 Max sind ein weiterer großer Schritt nach vorn. Dies sind die leistungsstärksten und leistungsfähigsten Chips, die Apple je entwickelt hat. Zusammen mit dem M1 bilden sie eine Chip-Familie, die in Bezug auf Leistung, speziell entwickelten Technologien und Energieeffizienz führend in der Branche ist.

Im vergangenen Jahr präsentierte Apple das 13 Zoll MacBook Pro mit M1-Chip. Gleichzeitig behielt Apple das 16 Zoll MacBook Pro mit Intel-Chip im Portfolio. Nach der Ankündigung der neuen 14 Zoll und 16 Zoll MacBook Pro Modelle mit M1 Max und M1 Pro Chips, schickt der Hersteller aus Cupertino die 16 Zoll MacBook Pro Modelle mit Intel-Chip in Rente. Dies bedeutet, dass das neue MacBook Pro Lineup nur noch aus Modellen bestehen, bei denen ein Apple Silicon Chip verbaut ist.

Das 13 Zoll Modell mit M1 Chip ist ab 1.449 Euro erhältlich. Das 14 Zoll Modell mit M1 Pro bzw. M1 Max startet bei 2.249 Euro und für das 16 Zoll MacBook Pro mit M1 Pro bzw. M1 Max müsst ihr mindestens 2.749 Euro auf den Tisch legen. Weitere technische Spezifikationen, Optionen zur Konfiguration und Zubehör sind verfügbar.

Welche Macs mit Intel-Chip verkauft Apple noch?

Die Antwort ist kurz und knapp: 27 Zoll iMac (2020), Mac Pro (2019) und der Mac mini (2018).

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.