Apple Watch 7: Teardown zeigt Akkukapazität, verbessertes Display und mehr

| 11:59 Uhr | 0 Kommentare

Im vergangenen Monat vorgestellt, befindet sich die Apple Watch Series 7 seit einer Woche im Handel. Nun ist die neueste Apple Watch Generation auf dem Seziertisch von iFixit gelandet, so dass wir einen Blick ins Gehäuseinnere erhaschen können.

iFixit zerlegt die Apple Watch 7

In dieser Woche bestimmen das MacBook Pro und die AirPods 3 die Apple Berichterstattung. Da kann man schon einmal vergessen, dass der Apple Watch 7 Verkaufsstart nur wenige Tage zurück liegt. Traditionell schnappen sich die Reparaturexperten von iFixit kurz nach dem Verkaufsstart eines Apple Produkts das neue Gerät und zerlegen es fein säuberlich. Da stellt auch die neue Apple Watch 7 keine Ausnahme dar. Auf diese Art und Weise erfahren wir ein paar Details, die bislang bekannt waren.

Blicken wir zunächst auf den verbauten Akku. Bei dem 45mm Modell der AW7 setzt Apple auf einen 1.189Wh Akku /309mAh). Dies stellt eine Steigerung von 1,6 Prozent im Vergleich zur AW6 44mm (1.17Wh) dar.

Beim kleineren Modell ist der Sprung etwas größer. Verbaut der Hersteller bei der 40mm AW6 einen 1.24Wh Akku, so kommt bei der 45mm AW7 ein 1.1094Wh Akku zum Einsatz. Dies entspricht einer Steigerung von 6,8 Prozent. Der neue Akku ist in seinem Abmessungen minimal größer als beim Vorgänger. Der stärkere Akku dürfte in erster Linie für das hellerer Display und nicht für eine längere Akkulaufzeit sorgen.

Alles in allem ähnelt das Innenleben der Apple Watch 7 dem der Apple Watch 6. Ein paar kleinere Unterschiede gibt es. So fehlt die Halterung, in dem Bereich, wo sich bei der Apple Watch 6 der Diagnoseanschluss befang. Dieser Anschluss existiert schlichtweg bei de Apple Watch 7 nicht. Um die Staubbeständigkeit von IPX6 zu erreichen, hat Apple am Gehäuse verschiedene Verbesserungen vorgenommen. So setzt Apple beispielsweise auf ein neues Netz im Bereich des Lautsprechergitters.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Laut Reparaturexperten verfügt die Apple Watch 7 über eine neue Display-Technologie, deren komplizierte Herstellung vermutlich für den verzögerten Verkaufsstart der Apple Watch 7 gesorgt hat. Die neue Apple Watch scheint mit einem Touch-integrierten OLED-Panel oder einer „On-Cell-Touch“-Technologie ausgestattet zu sein, die auch beim iPhone 13 zum Einsatz kommt . Apple verwendet auch nur ein Flexkabel für das Display statt zwei, was laut iFixit „keine größere Änderung“ darstellt.

Alles in Allem gibt iFixit für die Leichtigkeit der Reparatur der Apple Watch 6 von 10 Punkten. Der Austausch von Display, Taptic Engine und Akku erfolgte problemlos. Im Rahmen des Teardowns hat iFixit übrigens mit drei ehemaligen Apple Ingenieuren zusammengearbeitet.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.