DigiTimes: 2022 MacBook Air soll Mini-LED-Display erhalten

| 11:50 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem DigiTimes bereits berichtet hat, dass das MacBook Air im nächsten Jahr ein Mini-LED-Display erhalten könnte, bestärkt die taiwanesische Publikation nun die Behauptung. So gibt DigiTimes unter Berufung von Branchenquellen an, dass Apple im nächsten Jahr sehr wahrscheinlich ein 13,3 Zoll MacBook Air mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung auf den Markt bringen wird.

Fotocredit: Apple

MacBook Air soll Mini-LED-Display erhalten

Die Meldung kommt nach der Einführung der 14 und 16 Zoll MacBook Pro Modelle, die beide mit den ersten Mini-LED-Displays in einem MacBook ausgestattet sind. Gerüchte über ein MacBook Air mit Mini-LED-Display kursieren schon seit einiger Zeit. Der zuverlässige Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat beispielsweise bereits mehrfach gesagt, dass das MacBook Air 2022 mit einem Mini-LED-Display ausgestattet sein wird. Es wird erwartet, dass das neue Mini-LED-Modell die Auslieferungen des MacBook Air im nächsten Jahr um etwa zwei Millionen Einheiten steigern wird. DigiTimes fügt hinzu, dass auch das 11 Zoll iPad Pro im Jahr 2022 mit einem Mini-LED-Display ausgestattet werden soll.

Apple verwendet die Mini-LED-Technologie bereits für eine Reihe seiner High-End-Geräte, darunter das Pro Display XDR, das 12,9 Zoll iPad Pro und das bereits erwähnte 14 und 16 Zoll MacBook Pro. Mini-LED im MacBook Air wäre eine bedeutende Entwicklung in Apples Produktpalette, da die Technologie bisher nur in „Pro“-Produkten zu finden ist.

Die Mini-LED-Display-Technologie ermöglicht eine deutliche Verbesserung der Display-Qualität. Sie bietet unter anderem Vorteile wie einen verbesserten Farbraum, einen hohen Kontrast- und Dynamikumfang sowie ein satteres Schwarz. Zudem ermöglicht die Technologie dünnere und leichtere Designs.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.