Apple Manager sprechen über das größere Display der Apple Watch 7

| 8:44 Uhr | 0 Kommentare

Etwas mehr als eine Woche befindet sich die Apple Watch Series 7 mittlerweile im Handel. Unter anderem setzt Apple bei der neuen Generation auf ein größeres Display. Über genau dieses sprechen die Apple Manager Alan Dye und Stan Ng in einem aktuellen Interview.

Apple Manager sprechen über das größere Display der Apple Watch 7

Zu einem Apple Produktstart gehören für gewöhnlich auch Interviews, die hochrangige Manager verschiedenen Publikationen geben. Begleitend zum Apple Watch 7 Verkaufsstart haben sich nun Alan Dye und Stan Ng im Interview mit CNET geäußert.

Alan Dye (Apple Vice President of Interface Design) und Stan Ng (Apple Vice President of Product mMrketing) erklären, dass sich Apple entschieden hat, die Displaygröße der Apple Watch mit der Serie 7 zu erhöhen, da leichter lesbarer Text die Bedienung des Gerätes verbessert.

Ng sagte, dass die Refraktion des Rands des vorderen Kristalls der ‌Apple Watch Series 7‌ die Designentscheidungen des Unternehmens für watchOS beeinflusste und erklärte, wie der brechende Rand funktioniert:

Diese lichtbrechende Kante erzeugt diesen sehr subtilen Rundum-Effekt. Und der Bildschirm scheint sich nach unten zu biegen, direkt in Richtung des Uhrengehäuses. Wirklich, es ist ein optischer Effekt, es liegt an der Art und Weise, wie das Licht der OLED an den Kanten des vorderen Kristalls gebrochen wird. Wir haben diesen Kristall so umgestaltet, dass er eher eine Kuppelform hat, was auch zu dem dickeren Kristall und der höheren Haltbarkeit beigetragen hat. Es war also für beide eine Art Zweierlei.

Die Entscheidung, Zifferblätter zu kreieren, die die Wölbung der Displayränder betonen, kam offenbar nach der Entwicklung des neuen Frontglases. Dye sagte: „Als wir anfingen, mit diesem neuen Kristall und dem Display zu spielen, wurden all diese subtilen Designentscheidungen getroffen, um diese Häkchen an den äußersten Rand des Displays zu schieben, um einige dieser Effekte hervorzuheben.“

Dye sagte, dass Apple die Apple Watch trotz des zusätzlichen Bildschirmplatzes immer noch als ein Gerät betrachtet, das kurzzeitig verwendet werden soll, genau wie das ursprüngliche Modell von 2015:

Ich denke, viele dieser grundlegenden Grundwerte, wie wir es schaffen, die Nachrichten zu sehen, bleiben gleich. Trotz der Tatsache, dass wir mehr Inhalte auf dem Display zulassen können, sehen wir es immer noch als einen anschaulichen, kleineren, kürzeren Interaktionstyp eines Produkts im Vergleich zu einem Telefon oder sicherlich einem iPad.

Kein Zifferblatt-Store

CNET fragte Dye und Ng auch, warum Apple trotz Partnerschaften mit Unternehmen wie Nike und Hermés keinen Zifferblatt-Store anbietet.

Den Managern zufolge spielen Zifferblätter eine große Rolle bei der Apple Watch. Aus diesem Grund haben man in den letzten Jahren auch strikt darauf geachtet, kalte Gestaltungselemente zu verwenden. Zifferblätter seien eine Art Leinwand, die Dritt-Anbieter mit Komplikationen füllen können. Aktuell habe meine keine Absicht, einen Store für Zifferblätter anzubieten

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.