Kuo: Apples AR/VR-Headset wird Wi-Fi 6E unterstützen

| 16:42 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Bloombergs Mark Gurman Apples AR/VR-Headset wieder ins Gespräch gebracht hat, stimmt nun Top-Analyst Ming-Chi Kuo ein und versorgt uns mit weiteren Informationen zur eingesetzten Hardware. So erwartet Kuo, dass Apple für sein erstes AR/VR-Headset eine Wi-Fi 6E-Unterstützung für höhere Bandbreite und niedrige Latenz plant.

Wi-Fi 6E für höhere Bandbreite und geringe Latenz

Da Mixed-Reality-Headsets aufgrund der sehr hochauflösenden Inhalte und der geringen Latenz mehr Bandbreite benötigen, erwartet Kuo, dass alle diese Geräte Wi-Fi 6 unterstützen werden. Dazu zählt auch Apples noch nicht angekündigtes Headset, das für nächstes Jahr erwartet wird.

Kuo erklärt in einer Mittelung an Investoren, dass nicht nur Apple, sondern auch Meta und Sony im Jahr 2022 neue AR/VR-Geräte mit integriertem Wi-Fi 6/6E vorstellen werden. Langfristig geht Kuo davon aus, dass Unternehmen auch 5G mmWave für Mixed-Reality-Headsets einsetzen werden, um das kabellose Erlebnis weiter zu verbessern und den Bedarf an einem Computer oder einem anderen Gerät wie ein Smartphone zu verringern.

Gerüchten zufolge wird das Mixed-Reality-Headset von Apple mit fortschrittlichen Sensoren, 8K-Displays und besonders leistungsstarken Chips ausgestattet sein. Das wird voraussichtlich auch seinen Preis haben. So deuten Berichte aus der Zulieferkette an, dass das Produkt bis zu 3.000 Dollar kosten könnte. Dafür soll das Headset dann auch in der Lage sein, „Hochleistungsspiele mit Spitzengrafik“ zu verarbeiten, wie Mark Gurman verkündet hat.

Kuo behauptete kürzlich, dass sich die Massenproduktion des Apple-Headsets bis zum Ende des vierten Quartals 2022 verzögern könnte, aber der heutige Bericht deutet darauf hin, dass es noch im selben Quartal auf den Markt kommen könnte.

(via 9to5Mac)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.