Vodafone schaltet 5G-Standalone großflächig frei

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Vodafone hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen beim 5G-Ausbau schneller als geplant vorankommt. 35 Millionen Menschen können das 5G-Netz von Vodafone mittlerweile zuhause nutzen. Nun schaltet Vodafone an den Mobilfunk-Stationen großflächig 5G-Standalone frei und damit die modernste 5G-Technik Europas.

Fotocredit: Vodafone

Vodafone schaltet 5G-Standalone großflächig frei

Jetzt startet Vodafone eine 5G-Offensive und setzt dabei auf noch mehr Qualität im Netz. Dank der Aktivierung von 5G-Standalone mit den so wichtigen 5G-Flächenfrequenzen ist Echtzeit-Mobilfunk jetzt für 10 Millionen Menschen verfügbar. Bis 2023 wird mit 5G-Standalone das gesamte 5G-Netz von Vodafone zum Echtzeit-Netz.

Vodafone schreibt

Vodafone schaltet bis 2023 im gesamten 5G-Netz auch die moderne Standalone-Technologie frei. Auch im so wichtigen Kernnetz werden sämtliche Daten so ausschließlich von 5G-Infrastruktur übermittelt und verarbeitet. Nur so können Menschen, Maschinen und Sensoren die volle Leistung der neuen Mobilfunk-Generation ausnutzen. Das bedeutet neben hohen Bandbreiten, wie sie auch schon mit der vielerorts bekannten 5G Non-Standalone-Technologie möglich werden, auch extrem niedrige Latenzzeiten von rund 10 Millisekunden und Network Slicing. Also das Bereitstellen von separaten Teilnetzen mit garantierten Leistungsdaten für Spezial-Anwendungen beispielsweise in Fabrikhallen oder Fußballstadien.

Vodafone verkündet heute zudem große Fortschritte beim Ausbau der fünften Mobilfunk-Generation. In den vergangenen Tagen hat Vodafone 5.000 weitere 5G-Antennen in Betrieb genommen – in der Stadt und auf dem Land. Insgesamt 15.000 5G-Antennen an 5.000 Standorten sind nun live.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.