Apple Fitness+ zukünftig in weiteren Sprachen denkbar

| 22:07 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe des heutigen Abends ist Apple Fitness+ bei uns in Deutschland gestartet. Auch wenn der neue Service noch nicht flächendeckend in Deutschland ausgerollt ist, können wir euch versichern, dass dieser hierzulande gestartet ist. Habt ein wenig Geduld, bis euch Fitness+ in der Fitness-App auf dem iPhone, iPad und Co. angezeigt wird. Begleitend zur Apple Fitness+ Expansion hat Apples Fitness-Chef Jay Blahnik den brasilianischen Kollegen von O GLOBO ein Interview gegeben.

Apple Fitness+ könnte zukünftig übersetzte Inhalte erhalten

Bei Apple Fitness+ tehen elf verschiedene Trainingsarten unterschiedlicher Dauer zur Verfügung, darunter: Hochintensives Intervalltraining (HIIT), Kraft, Yoga, Tanzen, Core, Radfahren, Pilates, Laufband (zum Rennen und Gehen), Rudern und Achtsames Cooldown. Für alle, die sich gerne mit anderen messen, gibt es für die Trainings HIIT, Laufband, Radfahren und Rudern eine optionale Vergleichsanzeige, die in Echtzeit angibt, wie die Leistung des Anwenders im Vergleich zu anderen ist, die dasselbe Training bereits absolviert haben. Alle Workouts haben auch einen Fitness+ Trainer, der: Anpassungen vormacht, sodass man – unabhängig von den Fähigkeiten – zu jeder Zeit folgen kann.

Apple Fitness+ ist ab sofort in Deutschland und weltweit 14 weiteren Ländern verfügbar. Allerdings hat Apple die Fitnesskurse nicht für jedes einzelne Land vollständig lokalisiert. Fitness+ ist auf Englisch mit Untertiteln in brasilianischem Portugiesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch verfügbar.

Jay Blahnik, Apple Vice President of Fitness Technology, gab zu verstehen, dass Apple grundsätzlich offen dafür ist, mit brasilianischen Profis in portugiesische Inhalte zu investieren.

„Ich denke, wir sind offen für die Möglichkeit, überall hinzugehen, wo Fitness+ ist. Unser Ziel ist es, den Menschen zu helfen, gesund zu sein. Wir möchten in der Lage sein, so viele Nutzer wie möglich anzuziehen und ihr Erlebnis so gut wie möglich zu gestalten. Wir haben viel mit Nutzern gesprochen und wir denken, die sich die Leute wirklich darauf freuen, diese Praktiken und Meditationen in der Sprache des Lehrers auszuprobieren. Sie wollen die Intonation ihrer Stimme hören und keine synchronisierte Version.“

„Wir haben Fitness+ vor der Pandemie projiziert. Wir dachten, es wäre großartig, wenn der Service es den Menschen ermöglichen würde, überall, zu jeder Zeit und auf jede Art und Weise zu trainieren. Aus diesem Grund haben wir Übungen, die fünf, zehn, 30 oder sogar 45 Minuten dauern. (…) Trotzdem kann man mit Fitness+ auch im Fitnessstudio trainieren.“

Inwiefern die Pandemie Apple Fitness+ beeinflusst hat, beantwortet der Apple Fitness-Guru wie folgt

„Die Pandemie hat uns gezeigt, dass die Menschen maximale Flexibilität wünschen, wenn es um Fitnesserlebnis, Gesundheit und Wohlbefinden geht. Wenn Sie also im Büro sind und eine kurze geführte Meditation machen möchten und nicht vor einem Bildschirm stehen möchten, können Sie dies mit Ihrer Uhr und Ihren AirPods hören.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.