Apple reduziert angeblich iPad-Produktion, um iPhone-Auslieferungen zu erhöhen

| 8:14 Uhr | 0 Kommentare

Apple ist wie viele andere Unternehmen von der weltweiten Chip-Knappheit betroffen, was dazu geführt hat, dass Produkte wie das iPhone 13 und die Apple Watch Series 7 weltweit kaum noch verfügbar sind. Nun will Apple Berichten zufolge die iPad-Produktion drosseln, um Komponenten für das iPhone umzuverteilen.

Apple setzt iPad-Komponenten für die iPhone 13 Produktion ein

Unter Berufung auf Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sind, berichtet Nikkei Asia, dass Apple die iPad-Produktion „stark zurückgefahren“ hat, um sicherzustellen, dass genügend Komponenten für die Produktion des iPhone 13 zur Verfügung stehen. Auf diese Weise erhofft sich das Unternehmen eine Steigerung der iPhone-Auslieferungen, die stärker nachgefragt werden als Apples Tablet.

Der Bericht besagt, dass die iPad-Produktion um 50 Prozent gekürzt wurde, während Apple auch die Produktion älterer iPhone-Modelle reduziert hat, um dem iPhone 13 Vorrang zu geben. Da diese Geräte einige Komponenten gemeinsam haben, werden sie alle in die neuesten iPhones verlagert.

Da sich die USA und Europa von der Coronavirus-Pandemie erholen, ist die Nachfrage nach Apples neuesten Produkten erheblich gestiegen. Doch auch wenn das iPhone für Apple oberste Priorität hat, war der iPad-Absatz in diesem Jahr mit 40,3 Millionen ausgelieferten Geräten bis September ebenfalls stark.

Leider bedeutet die Umverteilung, dass die Kunden länger auf ihre iPad-Bestellungen warten müssen. Die Lieferfrist für einige iPad-Modelle ist auf der Apple-Webseite bereits auf Mitte Dezember verschoben worden. Am Montag fügte Apple eine Nachricht auf seiner Webseite hinzu, in der den Kunden empfohlen wird, „früh einzukaufen“, damit ihre Bestellungen noch vor den Feiertagen geliefert werden können.

Nikkei Asia bestätigt, was Apple-Finanzchef Luca Maestri vor einigen Tagen im Rahmen des Q4 2021 Earnings Call des Unternehmens sagte. Maestri verriet, dass alle Produktkategorien im nächsten Quartal wachsen werden, mit Ausnahme des iPads – was jetzt Sinn ergibt, da die Produktion zugunsten des iPhones reduziert wurde.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.