Bloomberg: Netflix-Games werden im App Store einzeln erhältlich sein und erfordern eine Kontoanmeldung

| 14:55 Uhr | 0 Kommentare

Bloombergs Mark Gurman hat im Rahmen seines “Power On“-Newsletters berichtet, dass Netflix plant, seine mobilen Spiele auf iOS einzeln über den App Store zu veröffentlichen. Der Entwickler Steve Moser teilte diese Information mit Bloomberg, nachdem er in der Netflix-App Programm-Code entdeckt hatte, der auf eine Lösung hinweist, die bereits auf Android zum Einsatz kommt.

Fotocredit: Netflix

Netflix Games sollen separat über den App Store angeboten werden

Seit kurzem läuft der Roll-Out von Netflix Games – ein Gaming-Angebot, das für Abonnenten von Netflix ohne Zusatzkosten verfügbar ist. Zum Start sind die folgenden fünf Spiele verfügbar: Stranger Things: 1984, Stranger Things 3: Das Spiel, Card Blast, Wippen und Shooting Hoops.

Der Gaming-Dienst ist zunächst nur für Android verfügbar. Das könnte sich jedoch bald ändern. Es wird erwartet, dass Netflix jedes Spiel in seinem Portfolio einzeln im App Store veröffentlichen wird. Auf Android gibt es in der Netflix-App eine eigene Registerkarte für Spiele. Sobald man auf ein Spiel tippt, wird Google Play geöffnet, woraufhin man aufgefordert wird, die App herunterzuladen. Nach einer Anmeldung in der App mit dem eigenen Netflix-Konto kann das Spiel gespielt werden. Bei iOS soll es ebenso gehandhabt werden.

Dieser Ablauf ist zwar funktional, aber nicht ideal für einen All-in-One-Gaming-Dienst. Die Nutzer sollten in der Lage sein, Spiele innerhalb des Dienstes selbst herunterzuladen und zu spielen. Aus diesem Grund sagt Gurman voraus, dass Netflix seine Spiele irgendwann in die Cloud bringen wird. Das würde für Android gut funktionieren, aber die Richtlinien von Apple machen es fast unmöglich, dass Cloud-Gaming per App angeboten wird.

Die aktuellen App Store-Richtlinien unterbinden, dass Apps als Spiele-Hub fungieren. Demnach muss Netflix die Spiele als separate Apps über den App Store verfügbar machen. Falls Netflix sein Angebot deutlich vergrößern wird und sich für Cloud-Gaming entscheidet, ist es unklar, was mit dem Dienst auf iOS passieren wird. Derzeit stehen hier nur die Web-Apps als Alternative zur Verfügung, wovon beispielsweise Google Stadia, Nvidias GeForce NOW und Microsofts xCloud Gebrauch machen. Gurman erklärt in dem Zusammenhang:

„Apple wird seine Regeln ändern oder Netflix eine Ausnahme gewähren müssen. Damit liegt der endgültige Erfolg des Netflix-Dienstes in den Händen von Apple, einem langjährigen Partner, aber auch einem wachsenden Rivalen.“

Kategorie: App Store

Tags: , , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.