Ted Lasso sichert sich Platz 9 in den Nielsen Streaming-Ratings [Apple TV+]

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Als Nielsen Ratings bezeichnet man die Einschaltquoten des amerikanischen Fernsehens. Verantwortlich für deren Messung ist die Firma Nielsen Media Research USA. Mittlerweile verfolgt das Marktforschungsunternehmen zusätzlich die TV-Streaming-Aktivitäten der größten Anbieter, darunter seit Ende September auch Apple TV+. Nachdem „Ted Lasso“ in den Streaming-Charts als fünftmeistgesehene Originalserie debütierte, sorgt nun das Staffelfinale von „Ted Lasso“ für den nächsten Erfolg. So war die Apple TV+ Serie Anfang Oktober der neuntbeliebteste Videoinhalt unter den großen Streaming-Anbietern.

Fotocredit: Apple TV+

Ted Lasso in den Nielsen Streaming Top 10

Nachdem „Ted Lasso“ zum ersten Mal seit der Aufnahme von Apple TV+ in die wöchentlichen Streaming-Charts von Nielsen aufgetaucht war, landete die Serie in der Woche vom 4. bis zum 10. Oktober erneut in den Nielsen Top 10 auf dem neunten Platz.

Die Zahlen zeigen, dass „Ted Lasso“ 507 Millionen Minuten lang gesehen wurde, Nielsens Maß für die Popularität einer Serie. In der Woche wurde das Finale der zweiten Staffel veröffentlicht. „Criminal Minds“ folgt mit 506 Millionen Minuten. Höher platziert waren unter anderem: „Seinfeld“ und „Squid Game“ auf Netflix, wobei letztere über 3 Milliarden Minuten Sehdauer erreichte. Disney+ punktete mit dem Marvel-Blockbuster „Black Widow“ (676 Millionen Minuten). „Ted Lasso“ ist bisher die einzige Apple TV+ Serie, die es in den hart umkämpften Streaming-Charts geschafft hat.

Schauen wir uns nur die Orginal-Produktionen der Streaming-Anbieter an, klettert „Ted Lasso“ auf den fünften Platz, hinter Netflix‘ „Squid Game“ auf Platz eins, „Maid“ (1.904 Millionen Minuten), „On My Block“ (776 Millionen Minuten) und „Midnight Mass“ (707 Millionen Minuten).

Es überrascht nicht, dass die Streaming-Charts von Netflix-Serien wie „Squid Game“, „Maid“ und „On My Block“ dominiert werden. Dennoch ist es beeindruckend, dass es Apple TV+ in die Top 10 geschafft hat, wenn man bedenkt, dass Apples Abonnentenbasis viel kleiner ist. Ted Lasso ist eindeutig ein großer Erfolg für das Unternehmen. Da wundert es uns auch nicht, dass die Darsteller, Autoren und Produzenten der Serie im Vorfeld der dritten Staffel erhebliche Gehaltserhöhungen ausgehandelt haben.

Die neuen Verträge sollen Serien-Schöpfer Jason Sudeikis angeblich für die dritte Staffel „ungefähr 1 Million Dollar pro Episode“ einbringen. Darin enthalten sind Autorenhonorare, eine Vergütung für seine Rolle als Ted Lasso sowie für seine Tätigkeit als ausführender Produzent. Das ist ein deutlicher Anstieg gegenüber den 250.000 bis 300.000 Dollar pro Folge, die er in den ersten beiden Staffeln verdient hat. Andere Stars der Serie erhalten Berichten zufolge eine Erhöhung von 50.000 bis 75.000 Dollar pro Folge auf 125.000 bis 150.000 Dollar pro Folge.

(via Variety)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.