Interview: Tim Cook spricht über Kryptowährungen, Elon Musk und mehr

| 21:11 Uhr | 0 Kommentare

Apple-CEO Tim Cook hat sich mit Andrew Ross Sorkin von der New York Times getroffen und über eine Reihe von Themen gesprochen, darunter auch seine optimistische Einschätzung der Zukunft von AR. Einer der interessantesten Teile des Interviews konzentriert sich auf Cooks Gedanken zu Kryptowährungen. In dem Gespräch widmet sich der CEO auch dem Gerücht, dass er angeblich ein Angebot von Elon Musk für den Kauf von Tesla ignoriert habe.

Fotocredit: Apple

Keine Kryptowährungen bei Apple

Tim Cook erklärte in dem Interview, dass Apple sich Kryptowährungen „anschaut“, aber keine unmittelbaren Pläne hat, irgendwelche Ankündigungen in diesem Bereich zu machen. Er sagte auch, dass Apple im Gegensatz zu Tesla nicht plant, als Unternehmen in Kryptowährungen zu investieren, da er glaubt, dass Apple-Aktionäre keine AAPL-Aktien kaufen, um in Kryptowährungen zu investieren.

Der Apple-CEO fügte auch hinzu, dass Apple in der „unmittelbaren Zukunft“ keine Pläne hat, Kryptowährungen als Zahlungsmittel für Produkte zu akzeptieren:

Sorkin: Was halten Sie derzeit von Kryptowährungen und der Möglichkeit, sie über Apple Pay oder anderweitig zu akzeptieren?

Cook: Das ist etwas, das wir uns ansehen, aber wir haben keine unmittelbaren Pläne, es zu tun. Ich würde es so charakterisieren, dass es Dinge gibt, die ich nicht tun würde, wie zum Beispiel mit unserem Bargeldbestand. Ich würde ihn nicht in Kryptowährungen investieren, nicht weil ich mein eigenes Geld nicht in Kryptowährungen investieren würde, sondern weil ich nicht glaube, dass die Leute Apple-Aktien kaufen, um in Kryptowährungen zu investieren. Wenn sie das tun wollen, können sie auf andere Weise direkt in Kryptowährungen investieren. Ich würde das also nicht tun. Ich habe nicht vor, in der unmittelbaren Zukunft Kryptowährungen für unsere Produkte zu verwenden. Aber es gibt noch andere Dinge, die wir auf jeden Fall in Betracht ziehen.“

Cook verriet auch, dass er selbst Kryptowährungen besitzt und sagte: „Es ist vernünftig, sie als Teil eines diversifizierten Portfolios zu besitzen“, während er gleichzeitig anmerkte, dass er „niemandem Anlageberatung gibt“.

Hätte Apple Tesla kaufen sollen?

Sorkin fragte in dem Interview auch nach dem Apple Car, doch Cook wich dem Thema aus. Dies veranlasste Sorkin zu der Frage, ob Musk tatsächlich versucht hatte, Tesla an Apple zu verkaufen. Immerhin hat der Tesla-CEO Ende 2020 gesagt, dass er diesbezüglich Cook kontaktiert habe. Es soll laut Musk jedoch nie zu einem Treffen gekommen sein. Ein paar Monate später sagte Cook, er habe nie mit Musk gesprochen, habe jedoch „große Bewunderung und Respekt für das Unternehmen, das Musk aufgebaut hat.“

Cook bekräftigte in dem Interview erneut, dass er noch nie mit Musk gesprochen hat, teilte aber die neuen Details mit, dass er damals nicht gewusst hatte, dass Musk mit ihm in Kontakt treten wollte.

Hier der Auszug aus dem Interview:

Sorkin: Ich glaube, es war vor ein paar Jahren, wie Sie wissen, als Elon Musk, der sich öffentlich darüber geäußert hat, versuchte, ein Treffen mit Ihnen zu bekommen, um Tesla an Sie zu verkaufen, weil das Unternehmen in Schwierigkeiten war. Jetzt hat das Unternehmen natürlich einen Marktwert von einer Billion Dollar. Sie haben das Treffen offenbar nicht angenommen, wünschen Sie sich rückblickend, Sie hätten es getan?

Cook: Wissen Sie, ich habe nie mit Elon gesprochen. Und es gibt viele Unternehmen da draußen, die wir wahrscheinlich zu verschiedenen Zeiten hätten kaufen können. Aber ich habe ein sehr gutes Gefühl mit dem, wo wir heute stehen.

Sorkin: Wussten Sie, dass er versucht hat, an Sie heranzukommen?

Cook: Ich kann mich nicht erinnern, dass es so war. Aber er hat gesagt, dass er es getan hat, und deshalb nehme ich an, dass das auch stimmt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.