Seltener Apple-1-Computer im Koa-Holz-Gehäuse für 350.000 Euro versteigert

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Immer mal wieder sind in den letzten Jahren Apple I Computer versteigert worden. Aktuell ist wieder eine Auktion bei John Moran Auctioneers zu Ende gegangen und ein seltener Apple-1-Computer im Koa-Holz-Gehäuse ist für umgerechnet 350.000 Euro unter den Hammer gekommen.

Seltener Apple-1-Computer im Koa-Holz-Gehäuse für 350.000 Euro versteigert

BBC berichtet, dass ein seltener und voll funktionstüchtiger Apple-1-Computer im Koa-Holz-Gehäuse für 350.000 Euro versteigert wurde.

Der seltene Apple 1 mit hawaiianischem Koa-Holzgehäuse hatte nur zwei Besitzer, einen College-Professor und seinen Studenten, an den er die Maschine für 650 US-Dollar verkaufte. Der Verkauf umfasste Benutzerhandbücher und Apple-Software auf zwei Kassetten.

Es heißt, dass Apple-Mitbegründer Steve Wozniak 200 der Apple 1 Computer gebaut und 175 davon verkauft hat. Nur wenige davon existieren überhaupt noch. Nur ein Bruchteil ist noch funktionstüchtig.

„Dies ist eine Art heiliger Gral für Sammler von Vintage-Elektronik und Computertechnik“, sagte Apple-1-Experte Corey Cohen der Los Angeles Times vor der Auktion am Dienstag in der Stadt Monrovia in der Nähe von Los Angeles.

Ursprünglich verkaufte Apple den Apple I als unbestückte Leiterplatte, um als Bausatz von Elektronik-Bastlern fertiggestellt zu werden. Später verkaufte Steve Jobs jedoch 50 vollständig montierte Einheiten des Computers an das in Kalifornien ansässige Unternehmen The Byte Shop. Das Koa-Holz-Gehäuse wurde von dem Computerhändler hinzugefügt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.