Apples zunehmender Fokus auf Gesundheitsthemen zeigt sich mehr denn je

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Apple spricht schon seit Jahren über die Rolle, die das Unternehmen im Bereich der Gesundheitsvorsorge spielen möchte, allen voran die Apple Watch und ihre zahlreichen gesundheitsbezogenen Funktionen. Während die Apple Watch immer ausgereifter wird und Apple immer mehr gesundheitsbezogene Hard- und Software integriert, deuten mehrere Indizien darauf hin, dass sich das Unternehmen für eine noch größere Expansion in diese Richtung positioniert.

Apple setzt auf Gesundheits-Technologien

Laut den von Linkedin zusammengestellten und von MacRumors gesichteten Trends sind Apples offene Stellenausschreibungen in gesundheitsbezogenen Bereichen im letzten Jahr um mehr als 220 Prozent gestiegen, wobei ein erheblicher Teil des Anstiegs allein in den letzten Monaten zu verzeichnen war. Den Daten zufolge war die Einstellung von Apple-Mitarbeitern im Gesundheitsbereich das am schnellsten wachsende Segment des Unternehmens im vergangenen Jahr, dicht gefolgt von Vertriebs- und IT-Spezialisten, z. B. im Bereich Cloud Computing und Sicherheit.

Apple hat in den letzten Jahren verstärkt Funktionen und Dienste im Zusammenhang mit der Gesundheit der Verbraucher angeboten, wobei ein Großteil des Verdienstes auf die Apple Watch entfällt. Apple hat die Smartwatch allmählich in ein ganzheitliches Gesundheitswerkzeug umgewandelt, indem das Unternehmen mehr Sensoren, z. B. zur Messung des Blutsauerstoffs, mit geräteinterner maschineller Intelligenz integriert hat, um alarmierende Trends bei der Herzfrequenz und mehr zu erkennen.

Als weiteres Zeichen für seine Ambitionen im Gesundheitsbereich gab Apple diese Woche bekannt, dass der Vorsitzende und CEO von Johnson & Johnson, Alex Gorsky, in den Aufsichtsrat des Unternehmens berufen wurde. Gorsky ist ein „Visionär des Gesundheitswesens“, der „einen enormen Einblick, Erfahrung und Leidenschaft für Technologie mitbringt, um Leben zu verbessern und gesündere Gesellschaften aufzubauen“, so Apple-CEO Tim Cook. Gorsky wird zusammen mit dem ehemaligen Genentech-CEO, Arthur Levinson, in den Aufsichtsrat von Apple berufen, womit Apple über ein bedeutendes Fachwissen im Gesundheitsbereich verfügt.

Was die Stellenausschreibungen von Apple betrifft, so konzentrieren sich viele von ihnen auf die Gesundheitsforschung und nicht auf spezifische Produktentwicklungsaufgaben. Apple hat mit der Research App stark in die Gesundheitsforschung investiert und verfolgt diese als ersten Schritt für zukünftige Gesundheitsfunktionen auf dem iPhone und der Apple Watch. Apples Bemühungen in der Gesundheitsforschung unterstützen natürlich auch intern die Entwicklung neuer Produkte und Funktionen.

Das Herzstück von Apples Gesundheitsplan ist die Apple Watch. Berichte deuten darauf hin, dass die Uhr in den kommenden Jahren zu einem unabhängigen Gesundheitsgerät heranreifen wird. In zukünftigen Versionen der Apple Watch könnten Nutzer in der Lage sein, ihre Körpertemperatur und sogar ihren Blutdruck zu messen.

Der Kurs ist somit gesetzt, was Tim Cook bereits in einem Interview im Januar 2019 verdeutlichte:

“Apples wichtigster Beitrag für die Menschheit liegt im Gesundheitsbereich.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.