Tile: Tracker-Unternehmen wird verkauft

| 16:33 Uhr | 0 Kommentare

Tile, Hersteller von Tracking-Hardware, die mit Apples AirTag konkurriert, hat einer Übernahme zugestimmt, durch die das Unternehmen Teil des Tracking-Spezialisten Life360 wird. Laut der Ankündigung wird Tile für 205 Millionen Dollar übernommen, wobei der Kauf voraussichtlich im ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein wird. Life360 verspricht, die Marke Tile sowie alle derzeitigen Mitarbeiter zu behalten.

Fotocredit: Tile

Tile wird von Life360 übernommen

Life360 ist eine Plattform, die sich auf das Tracking von Familienangehörigen konzentriert, mit Funktionen wie Standortverlauf, Lieblingsrouten, personalisierten Warnungen, SOS-Nachrichten und mehr.

„Life360 hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Sicherheit zu vereinfachen, damit Familien ein erfülltes Leben führen können. Mit der Übernahme von Tile sind wir nun in der Lage, eine einzigartige und allumfassende Lösung für das Auffinden von Menschen, Haustieren und Dingen zu bieten, die Familien am meisten am Herzen liegen“, sagt Chris Hulls, Mitbegründer und Chief Executive Office von Life360.

Tile wurde 2012 gegründet und bietet eine Reihe von Ortungsgeräten an, die ähnlich wie AirTag funktionieren. Während Apples Zubehör nur in einem Design erhältlich ist, hat Tile Tracker, die für verschiedene Verwendungszwecke geeignet sind – wie z. B. einen „Aufkleber“ für Fernbedienungen und einen Tracker in Form einer Karte, der in der Brieftasche aufbewahrt werden kann.

Das Suchnetzwerk von Tile, ein System, das dem “Wo ist?“-Netzwerk von Apple ähnelt, wird durch die Integration der 33 Millionen Nutzer von Life360 schätzungsweise um das Zehnfache an effektiver Reichweite wachsen. Das Netzwerk erweitert die Reichweite der Bluetooth-Tracker, indem es anderen Tile- und jetzt auch Life360-Nutzern ermöglicht, Geräte in der Nähe zu erkennen und ihre Standortinformationen an die Tile-Server zu senden. Die Übernahme von Tile folgt auf den Kauf von Jiobit durch Life360. Jiobit vertreibt mobilfunkfähige GPS-Ortungsgeräte, mit denen Kinder, ältere Menschen und Haustiere geortet werden sollen.

Einst ein Unterstützer von Apple und seinen Diensten – Tile-Produkte wurden früher in Apple Stores verkauft – wurde Tile zu einem scharfen Kritiker des Tech-Giganten, als klar war, dass der iPhone-Hersteller in den Markt der Geräteortung einsteigen würde. Im Jahr 2020 sagte Tile bei einer Anhörung des Justizausschusses des US-Repräsentantenhauses zu Apples angeblich wettbewerbswidrigem Verhalten aus und erhob später im selben Jahr in einer Beschwerde an die Europäische Kommission identische Vorwürfe. Apple versuchte, der Kritik mit dem „Wo ist?“-Zubehörprogramm entgegenzukommen, was Tile jedoch nicht zufriedenstellte.

Mit Apples AirTags, die derzeit zum neuen Tiefpreis (4er-Pack für 95 Euro) erhältlich sind, hat Tile einen starken Konkurrenten erhalten, was dem Geschäft sicherlich nicht zugutekommt. Apple-Nutzer greifen bevorzugt zum AirTag, da das Zubehör die besseren Ergebnisse erzielt, was Apple seinem riesigen „Wo ist?“-Netzwerk zu verdanken hat. Für Life360 bedeutet die Übernahme von Tile den Zugang zu etwa 27.000 Einzelhandelsgeschäften, in denen Tile-Produkte derzeit verkauft werden.

Angebot
Tile Mate (2022) Bluetooth Schlüsselfinder, 1er Pack, 60m Reichweite, inkl. Community Suchfunktion,...
  • FINDEN SIE IN DER NÄHE – Verwenden Sie die Tile-App, um Ihr Tile zu klingeln, wenn es sich in...
  • WEIT WEG FINDEN – Wenn Sie sich außerhalb der Bluetooth-Reichweite befinden, verwenden Sie die...
Angebot
Tile Pro (2022) Bluetooth Schlüsselfinder, 1er Pack, 120m Reichweite, inkl. Community Suchfunktion,...
  • IN DER NÄHE SUCHEN – Verwenden Sie die Tile App, um Ihre Tile klingeln zu lassen, wenn sie sich...
  • WEITER WEG SUCHEN – Wenn Sie sich außerhalb der Bluetooth-Reichweite befinden, verwenden Sie die...
Angebot
Neu Apple AirTag 4er Pack
  • Behalte deine Sachen im Blick und finde sie, deine Freund:innen und deine anderen Geräte in der...
  • Nur einmal Tippen reicht, um dein AirTag mit deinem iPhone oder iPad zu koppeln

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.