Apple Car: Hardware-Ingenieur verlässt Apple und heuert bei Air Taxi Startup an

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Das Apple Car Team hat kürzlich einen seiner Hardware-Ingenieure verloren. Konkret geht es um Dr. Michael Schwekutsch. Dieser verließ Apple, um beim Air Taxi Startup Archer Aviation anzuheuern.

Dr. Michael Schwekutsch wechselt von Apple zu Archer Aviation

Den Kollege von CNBC ist aufgefallen, dass Dr. Michael Schwekutsch sein LinkedIn-Profil aktualisiert hat. Bis November war dieser bei Apple als „Senior Director of Engineering“ beschafft. Ab sofort agiert der Ingenieur als „Senior Vice President Engineering – Propulsion-/HV-/Battery- Systems“ bei Archer Aviation.

Bei Archer Aviation handelt es sich um ein Luft- und Raumfahrtunternehmen, das ein vollelektrisches Flugzeug entwickelt, das vertikale Starts und Landungen für die Navigation in Städten unterstützt.

Schwekutsch heuerte im März 2019 bei Apple an. Er unterstützte das Apple Car Projekt und war als Senior Director of Engineering in der „Speziellen Projektgruppe“ tätig. Dahinter verbirgt sich das „Apple Car“-Team. Bevor Schwekutsch zu Apple wechselte war er als Vice President of Engineering bei Tesla tätig.

Die Apple Autoentwicklung hat im Laufe der letzten Jahre ständig Veränderungen im Management erfahren. Im September verließ Doug Field, Apple Vice President für Sonderprojekte, das Unternehmen und wechselte zu für Ford. Zuvor arbeitete er drei Jahre lang an der Seite von Bob Mansfield und John Giannandrea an der Entwicklung des „Apple Cars“.

John Giannandrea, Apple Senior Vice President of Machine Learning and AI Strategy, ist derzeit für die Apple Car Entwicklung hauptverantwortlich. Nach dem Abgang von Doug Field übernahm Apple Watch Chef Kevin Lynch mehr Verantwortung bei der Apple Car Entwicklung. Unter Lynch Führung schreitet das Apple Car Projekt weiter voran. Apples Ziel ist es weiterhin, ein autonomes Elektrofahrzeug zu entwickeln. Zuletzt war zu hören, dass dieses im Jahr 2025 angekündigt werden soll.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.