MacBook Pro 2021: macOS 12.1 verbessert Zusammenspiel zwischen Notch und Menüleiste

| 16:22 Uhr | 0 Kommentare

Vor wenigen Tagen hat Apple den Release Candidate zu macOS Monterey 12.1 veröffentlicht. Sollten sich keine größeren Probleme zeigen, so wird der Release Candidate in Kürze zur finalen Version deklariert und für Jedermann freigegeben. Aus den Release Notes geht hervor, dass das kommende Update das Zusammenspiel zwischen Notch und Menüleiste auf dem MacBook Pro 2021 verbessert.

MacBook Pro 2021: macOS 12.1 verbessert Zusammenspiel zwischen Notch und Menüleiste

Beim aktuellen MacBook Pro 2021 setzt Apple erstmals auf eine Notch, wie wir sie vom iPhone kennen. Kurz nach dem Verkaufsstart der neuen MacBook Pro Modelle zeigten sich kleinere Probleme zwischen der Notch und der Menüleiste, so dass Menüleistensymbole zum Teil hinter der Displayaussparung verschwanden.

Mit dem Update auf macOS 12.1 stellt Apple sicher, dass die Elemente der Menüleise nicht hinter der Displayaussparung verschwinden. Darüberhinaus beseitigt Apple mit dem kommenden X.1 Update weiter Bugs. In den englisch-sprachigen Release-Notes heißt es

This release also includes bug fixes for your Mac:

Desktop and Screen Saver may appear blank after selecting photos from the Photos library

Trackpad could become unresponsive to taps or clicks

External displays may not charge some MacBook Pro and MacBook Air computers when connected using Thunderbolt or USB-C

HDR video playback on YouTube.com could cause 2021 MacBook Pro computers to panic

Menu bar extras may be obscured by the camera housing on 2021 MacBook Pro computers

MagSafe may stop charging on 2021 16-inch MacBook Pro computers when lid is closed and system is shut down

Aktuell rechnen wir damit, dass Apple die finale Version von macOS 12.1 am kommenden Montag oder Dienstag für Jedermann freigeben wird.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.