Apples AR/VR-Headset: Weitere Hinweise auf Vorstellung im ersten Halbjahr 2022

| 11:22 Uhr | 0 Kommentare

Das seit langem gemunkelte Augmented Reality (AR)- und Virtual Reality (VR)-Headset von Apple könnte bereits nächstes Jahr in den Händen (bzw. auf den Köpfen) der Nutzer sein. So verdichten sich derzeit die Gerüchte rund um einen bevorstehenden Release im Jahr 2022.

Apples AR/VR-Headset-Pläne

Apples Headset, das sowohl AR- als auch VR-Funktionen bieten soll, könnte nach jüngsten Berichten früher enthüllt werden als wir bisher vermutet haben. Während ein genaues Datum nicht bekannt ist, wird der grobe Zeitrahmen immer deutlicher.

Der Analyst Ming-Chi Kuo gab kürzlich an, dass Apples Headset im vierten Quartal 2022 auf den Markt kommen soll. Kuo sagte ursprünglich, dass das Gerät im zweiten Quartal 2022 auf den Markt kommen sollte, aber nach einer Reihe von Verzögerungen beim Start der Massenproduktion scheint es, dass das vierte Quartal der Zeitrahmen ist, den Apple nun anpeilt. Das vierte Quartal 2022 läuft vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember, was bedeutet, dass eine Ankündigung weniger als 10 Monate entfernt sein könnte. Die Analysten von Morgan Stanley sind derweil sogar der Meinung, dass das Projekt „kurz vor dem Start steht“.

Es besteht somit durchaus die Möglichkeit, dass Apple auf der WWDC im Juni nächsten Jahres einen ersten Blick auf das neue AR/VR-Headset erlaubt, um Entwicklern genügend Zeit zu geben, Apps für das Headset vorzubereiten, bevor es auf den Markt kommt.

Das Headset soll ein leichtes Design, zwei 4K-MicroLED-Displays, zwei Hauptprozessoren, Wi-Fi 6E-Konnektivität, Eye-Tracking, einen speziellen AR-Modus, Objekt-Tracking und Handgestensteuerung bieten. Der genaue Preis des Geräts ist noch nicht bekannt, aber einige Berichte deuten darauf hin, dass es Kunden rund 3.000 US-Dollar kosten könnte.

Bloombergs Mark Gurman gab bereits an, dass dieses Headset „sowohl AR- als auch VR-Fähigkeiten“ haben wird. Gurman geht zunächst nicht davon aus, dass das erste Mixed-Reality-Headset von Apple ein Mac-, iPhone- oder iPad-Ersatz sein wird. Stattdessen setzt er darauf, dass es sich auf drei Hauptbereiche konzentrieren wird: Spiele, Medienkonsum und Kommunikation.

(via MacRumors)

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.